Home Allgemein Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 19. Mai 2020

Pressebericht der Polizeiinspektion Landshut, Dienstag, 19. Mai 2020

Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

  1. Betrunkener Radfahrer verletzt drei Polizeibeamte

LANDSHUT. Am Montag, gg. 16.35 Uhr, wurde in der Rupprechtstraße ein 43-jähriger Radfahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Er war der Polizeistreife vorher aufgefallen, da er mit seinem Fahrrad in starken Schlangenlinien fuhr und dabei vom Radweg immer wieder fast auf die Fahrbahn geriet. Während der Kontrolle konnte starker Alkoholgeruch bei dem Radfahrer festgestellt werden. Ein durchgeführter Alkotest verlief positiv, der Promillegehalt lag im obersten Level. Der Radfahrer war somit im absolut fahruntüchtigen Zustand. Im Verlauf der Kontrolle wurde der 43-Jährige immer aggressiver und versuchte letztendlich wieder mit dem Fahrrad davonzufahren. Als die Polizeibeamten ihn davon abhalten wollten, wehrte er sich mit Händen und Füßen und verletzte zunächst zwei Beamte, im weiteren Verlauf einen dritten. Alle drei Beamte sind derzeit nicht mehr dienstfähig. Nach einer durchgeführten Blutentnahme, ordnete ein Richter eine Gewahrsamnahme zur Ausnüchterung an.

  1. Dreirad aus Garten entwendet

LANDSHUT. Am Sonntag, gg. 18.00 Uhr, wurde in der Kumhausener Straße aus einem Garten ein blaues Kinder-Dreirad entwendet. Der Wert des Dreirades, der Marke „Kentex“, liegt im dreistelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Heckscheibe von geparkten Pkw beschädigt

LANDSHUT. Von Sonntag auf Montag wurde in der Fördererstraße von einem Unbekannten die aufklappbare Heckscheibe eines geparkten Pkw, BMW, mit einem unbekannten Gegenstand durchbohrt, wodurch das Glas zersplitterte. Hierdurch öffnete sich die aufklappbare Heckscheibe und der Rahmen verbog sich dadurch komplett. Aus dem Fahrzeug wurde offensichtlich nichts entwendet. Der Sachschaden liegt im mittleren vierstelligen Eurobereich. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Unfallfluchten im Landkreis

ESSENBACH, KUMHAUSEN, LKR. LANDSHUT. Am Montag, gg. 18.45 Uhr, befuhr eine 48-Jährige mit ihrem Pkw, Opel, die Ortsverbindungsstraße von Ohu nach Essenbach. An der Autobahnausfahrt der A 92 kam von links ein Lkw, der die Vorfahrt missachtete und auf die Ortsverbindungsstraße einbog. Hierbei streifte er den Pkw, Opel und beschädigte die linke Fahrzeugseite. Es entstand ein Sachschaden im unteren vierstelligen Eurobereich. Die 48-Jährige hupte und machte den Lkw-Fahrer auf den Unfall aufmerksam. Dieser hielt kurz an, fuhr dann jedoch auf der B 15 neu, in Richtung Regensburg, weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich in Kumhausen in der Birkenstraße. Dort wurde, zwischen Freitag und Montag, ein geparkter Pkw, Audi A3, an der Stoßstange vorne von einem unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Hier entfernte sich der Unfallverursacher, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat die Unfälle beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871 9252-0.

Foto: klartext.LA