Home Allgemein Polizeiinspektion Vilsbiburg – Pressebericht vom Sonntag, 28. Juni 2020

Polizeiinspektion Vilsbiburg – Pressebericht vom Sonntag, 28. Juni 2020

Fahrt unter Alkoholeinfluss

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Angetrunkener Pkw-Fahrer bei Kontrolle festgestellt.

Eine Streife der Polizeiinspektion Vilsbiburg führte am Samstag, den 27.06.2020 allgemeine Verkehrskontrollen im Stadtgebiet von Vilsbiburg durch. Hierbei konnte bei einem 27-jährigen Fahrzeugführer Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten. Der gesetzliche Grenzwert war überschritten. Der Betroffene musste sich anschließend einer Blutentnahme  im Krankenhaus Vilsbiburg unterziehen. Ihn erwarten nun ein erhebliches Bußgeld, zwei Punkte im Fahreignungsregister, sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Ohne Erlaubnisurkunde und Kontrollgerät unterwegs

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Hohes Bußgeld für den Fahrer eines Kleintransporters, der weder einen Fahrtenschreiber noch eine Lizenz vorweisen konnte.

Am Samstag, den 27.06.2020, gegen 11.50 Uhr hielten Polizeibeamte in der Frauensattlinger Straße ein bulgarisches Fahrzeuggespann an. Dieses bestand aus einem Kleintransporter und einem Anhänger, auf dem zwei Pkws geladen waren. Beim Fahrzeugführer handelte es sich um einen 30-jährigen Rumänen, der die Fahrzeuge von München nach Bulgarien verbringen wollte. Bei der Kontrolle konnte der 30-Jährige für diesen gewerblichen Transport keine Erlaubnisurkunde für den gewerblichen Güterkraftverkehr vorweisen. Außerdem war in seinem Kleintransporter kein Kontrollgerät verbaut, das seine Lenk-und Ruhezeiten hätte aufzeichnen können. Dies ist aber bei einem gewerblichen Transport mit einem Fahrzeuggespann über 3,5 Tonnen zwingend vorgeschrieben. Der 30-Jährige hat nun mit einer Anzeige nach dem Fahrpersonal- und dem Güterkraftverkehrsgesetz, sowie mit einem Bußgeld im oberen dreistelligen Bereich zu rechnen.

Reifen zerstochen

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter zersticht Reifen

In der Nacht vom Samstag, den 27.06.2020 auf Sonntag, den 28.06.2020 zerstach ein bisher unbekannter Täter den Reifen eines in der Seilerstraße parkenden Pkw der Marke Opel. Die Polizei Vilsbiburg hat die Ermittlungen aufgrund einer Sachbeschädigung aufgenommen und bittet mögliche Zeugen sich unter 08741/9627-0 zu melden.

Grafik: Klartext.LA (Archiv)