Home Allgemein Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Samstag, 8. Juni 2019

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Samstag, 8. Juni 2019

Paketzusteller von Hund gebissen

KRÖNING, LKRS. LANDSHUT. 

Ein Paketzusteller wurde am Freitag, 07.06.2019, gegen 14.00 Uhr, in Wippstetten von dem Hund des Grundstückeigentümers bei der Übergabe des Paketes in den Oberschenkel gebissen. Der Paketzusteller wurde leicht verletzt und musste sich anschließend in ärztliche Behandlung begeben.

Verkehrsunfall nach Vorfahrtsverstoß

Bodenkirchen, LKRS. LANDSHUT. 

Am 08.06.2019 um 10.50 Uhr ereignete sich in Bodenkirchen, Ortsteil Bonbruck, ein Verkehrsunfall in der Raiffeisenstraße. Der Fahrer eines Pkws wollteaus dem Parkplatz der Raiffeisenbank auf die Kreisstraße einfahren und übersah dabei ein herannahendes Fahrzeug. Er missachtete die Vorfahrt und es kam zum Unfall. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und kam vorsorglich ins Krankenhaus nach Vilsbiburg. Weitere Personen wurden bei dem Zusammenstoß nicht verletzt. Die austretenden Betriebsstoffe wurden durch die Feuerwehr Bonbruck gebunden und die Gefahrenstelle wurde durch den Straßenbaulastträger ausgeschildert.

Beleidigungen nach Verkehrsunfall 

GEISENHAUSEN.LKRS. LANDSHUT. Unfallbeteiligte beschimpfen sich nach Verkehrsunfall. Am Samstag, den 08.06.2019, kam es auf dem Parkplatz eines Supermarkts in der Hauptstraße in Geisenhausen zu einem Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeugführer fuhren jeweils rückwärts mit ihren Fahrzeugen aus ihren Parklücken heraus und stießen dann, aus Unachtsamkeit, zusammen. Anschließend beschimpften sich die beiden Fahrzeugführer, sodass die hinzugerufene Streife der Polizei Vilsbiburg den Streit schlichten musste. Beide Fahrzeugführer erwartet nun jeweils ein Strafverfahren aufgrund einer Beleidigung.

 

Bitte teilen