Home Allgemein Polizeiinspektion Vilsbiburg – Pressebericht vom Samstag, 13. Juni 2020

Polizeiinspektion Vilsbiburg – Pressebericht vom Samstag, 13. Juni 2020

Unbekannte fahren mit PKW über die gesperrte B388

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannte PKW-Lenker ignorierten die Totalsperrung.

Am Freitag, den 12.06.2020, gegen 17.30 Uhr, befuhren zwei unbekannte PKW-Lenker die gesperrte B388 in Richtung Velden. Beide PKW wurden durch die Anwesenden Bauarbeiter bemerkt. Bei dem Versuch die Straße mit einem Traktor und dem Anhänger zu blockieren, um so die beiden Fahrzeuglenker zu stoppen, wurde der gezogene Anhänger umgeworfen. Dadurch entstand am Anhänger ein geringer Sachschaden von 500 Euro. Der 44-jährige Traktorlenker konnte noch einen Pkw, Opel Astra mit Münchner Teilkennzeichen erkennen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/96270 entgegen.

Geparkten Pkw angefahren

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Pkw-Führer verursacht einen Schaden und flüchtet von der Unfallstelle.

In der Zeit vom Freitag, 12.06.2020, 14.00 Uhr bis Samstag, 13.06.2020, 12.00 Uhr war ein grauer Pkw Seat in Vilsbiburg auf einem privaten Parkplatz am Pater-Olaf-Weg 4 abgestellt. In dieser Zeit hat ein anderer Pkw-Fahrer vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Pkw Seat touchiert. Der Pkw Seat wurde am rechten hinteren Radlauf beschädigt. Es entstanden leichte Kratzer.

Der Unfallverursacher kam seiner gesetzlicher Verpflichtung, am Beschädigten Fahrzeug seine Personalien zu hinterlassen und den Unfall bei der Polizei zu melden,  nicht nach und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Hinweise zu dem Unfall nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg entgegen. Tel. (08741) 96270

Frau stürzt mit Fahrrad und verletzt sich

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Bei Fahrradausflug umgefallen

Am Samstag, den 13.06.2020, gegen 15.25 Uhr war eine 62-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf einem Kiesweg zwischen Tannet und der Sportplatzstraße in Haarbach unterwegs. Da sie einer Wasserpfütze ausweichen wollte, fuhr sie auf den mittleren Grünsteifen. Da dieser etwas erhöht war, fiel die Dame nach links um und verletzte sich dabei. Sie wurde im Anschluss mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Fahrrad entstand kein Sachschaden.

Kind stürzt mit Fahrrad

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Leicht verletzt bei Sturz.

Am Samstag, den 13.06.2020, gegen 12.28 Uhr, war ein 35-jähriger Iserlohner mit seiner 4-jährigen Stieftochter mit dem Fahrrad in der Bahnhofstraße in Geisenhausen unterwegs. Das Kinderrad des Mädchens war dabei mit einer Ziehvorrichtung fest mit dem Fahrrad des 35-Jährigen verankert. Aus ungeklärter Ursache löste sich diese Verankerung, woraufhin das Kind stürzte. Durch den Sturz erlitt das Mädchen eine Schürfwunde am Knie, sowie eine aufgeplatzte Lippe, welche im Anschluss im Kinderkrankenhaus in Landshut behandelt wurde. An den Fahrrädern entstand kein Sachschaden.

Anhänger beschädigt

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Reifen aufgestochen.

Am Samstag, den 13.06.2020, gegen 16.03 Uhr konnte ein 32-jähriger Vilsbiburger wahrnehmen, dass aus dem Reifen eines abgestellten Anhängers deutlich hörbar Luft entwich. Der Anhänger war am Pfarrbrückenweg 5 auf Höhe des dortigen Speditionsunternehmens abgestellt. Vor Ort stellte eine Streifenbesatzung fest, dass tatsächlich ein Reifen einen Platten hatte. Unmittelbar neben dem Anhänger konnte ein 52-jähriger Vilsbiburger festgestellt werden. Ob dieser mit dem Schaden in Verbindung steht, wird noch ermittelt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Rufnummer 08741 96270 entgegen.