Home Allgemein Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Freitag, 3. Mai 2019

Polizeiinspektion Vilsbiburg, Pressebericht vom Freitag, 3. Mai 2019

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Pressebericht vom Freitag, 3. Mai 2019

Alleinbeteiligt gestürzt

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Radfahrer stürzt und verletzt sich am Kopf

Am 02.05.2019 gegen 14.00 Uhr, war ein Mann aus Vilsbiburg mit seinem E-Bike von Binabiburg in Richtung Vilsbiburg unterwegs. In Frauensattling kam der Vilsbiburger mit einem seiner Pedale am Bordstein an, sodass er aufgrund dessen zu Fall kam. Dabei schlug sich der Fahrer, welcher ohne Helm unterwegs war, den Kopf auf dem Gehweg auf und erlitt eine Kopfplatzwunde. Er wurde daraufhin mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht.

Sattelzug verliert Hinterreifen

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Ein Sattelzug verlor während der Fahrt seinen Reifen, der anschließend auf die Gegenfahrbahn rollte und dort frontal auf einen entgegenkommenden Pkw aufschlug

Am 03.05.2019 gegen 08.00 Uhr ereignete sich auf der B299 zwischen Geisenhausen und Vilsbiburg ein Verkehrsunfall. Bei dem Sattelzug eines 31-jährigen Kraftfahrers lockerte sich der hinterste Reifen der linken Fahrzeugseite und rollte anschließend auf die Gegenfahrbahn. Der Reifen kollidierte frontal mit dem Pkw eines 53-jährigen Verkehrsteilnehmers. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000,- Euro an dem Pkw. Der Fahrer des Sattelzuges muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Auf einem Firmenparkplatz in der Brückenstraße wurde ein Pkw durch einen anderen Verkehrsteilnehmer beschädigt

Am 03.05.2019 gegen 11.30 Uhr meldete ein 28 – Jähriger einen Schaden in Höhe von 1.500,- Euro an seinem geparkten Pkw. Der Schaden wurde durch ein anderes Kraftfahrzeug verursacht. Durch polizeiliche Ermittlungen konnte der Unfallverursacher festgestellt werden. Der 48-jährige Unfallverursacher muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Bei Verkehrsunfall verletzt

VELDEN / EBERSPOINT, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeug frontal gegen Baum

Am 03.05.2019 gegen 14.50 Uhr, fuhr ein 21-Jähriger aus dem Raum Bodenkirchen mit seinem Mini von Eberspoint aus in Richtung Bodenkirchen. Während der Fahrt kam er aufgrund einer Unachtsamkeit nach rechts ins Bankett. Infolge dessen schleuderte er nach links über die Fahrbahn und krachte frontal in einen angrenzenden Baum. Der junge Mann kam leicht verletzt zur weiteren Begutachtung ins Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden.

 

Bitte teilen