Home Allgemein Polizeiinspektion Landshut: Pressebericht Mittwoch, 11. September 2019

Polizeiinspektion Landshut: Pressebericht Mittwoch, 11. September 2019

Stadtgebiet Landshut

Betrunkener beleidigt Polizeibeamte

LANDSHUT. Am Mittwoch, gg. 00.15 Uhr, kontrollierte die Polizei am Bahnhofsvorplatz einen 32-Jährigen aus dem Landkreis. Der Mann war erheblich angetrunken. Das Testgerät zeigte einen Wert von fast drei Promille. Aufgrund seines Zustands wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Dabei beleidigte er mehrfach die eingesetzten Polizeibeamten.

Polizei sucht Zeugen nach mehreren Unfallfluchten

LANDSHUT. Zu den nachstehenden Vorfällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter Telefon 9252-0. Die Verursacher hielten es in allen Fällen für nicht erforderlich ihren gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. So am Dienstag, zwischen 09.00 und 18.00 Uhr, am Bischof-Sailer-Platz 431. Dort stieß ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug gegen das Heck eines grauen 3er BMW und verursachte an der Stoßstange einen Schaden von rund 1000 Euro. Zu einem weiteren Parkrempler kam es am Dienstag zwischen 15.00 und 17.00 Uhr in der Niedermayerstraße/Ecke Marschallstraße, auf dem Parkplatz einer Bäckerei. Bei dem geschädigten Fahrzeug handelt es sich einen blauen Audi A 3. Dieser wies ebenfalls an der hinteren Stoßstange einen Schaden von ca. 1000 Euro auf. Ein weiterer Vorfall wurde der Polizei am Dienstag, zwischen 14.00 und 16.40 Uhr, im Rennweg 11 gemeldet. Der Schaden an der hinteren Stoßstange eines schwarzen Audi A 4 betrug ebenfalls ca. 1000 Euro. Zu einem sogenannten „Spiegelstreifer“ kam es am Montag zwischen 15.15 und 18.00 Uhr in der Maistraße 6. Der Schaden am linken Außenspiegel eines roten VW Touran beläuft sich lt. Polizeiangaben auf ca. 1500 Euro.

Bitte teilen