Home Allgemein Polizeiberichte von Freitag 12. Juni 2020

Polizeiberichte von Freitag 12. Juni 2020

Polizeiinspektion Vilsbiburg

Radfahrer gestürzt     

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Hund reißt Herrchen vom Rad.

Am Freitag, den 12.06.2020, gegen 07.15 Uhr befuhr ein 60-jähriger Fahrradfahrer die Sportplatzstraße in Richtung Hauptstraße. Der Radfahrer führte dabei seinen Hund an der Leine. Als der Hund plötzlich stark an der Hundeleine zog, stürzte der 60-Jährige und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde durch den alarmierten Rettungsdienst  ins Krankenhaus verbracht.

Vorfahrt missachtet

Aham, LKRS. LANDSHUT. Kollision mit Geldtransporter.

Am Freitag, den 12.06.2020, gegen 10.00 Uhr befuhr eine 73-jährige Pkw-Fahrerin die Hauptstraße in Aham. Auf Höhe der Vilstalstraße wollte sie nach links in diese abbiegen und übersah hierbei einen auf der bevorrechtigten Vilstalstraße fahrenden Geldtransporter. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt 5.000 €.

Polizeiinspektion Landshut

Stadtgebiet Landshut

  1. Vorsicht vor Fakeshops im Internet

LANDSHUT. In der Vergangenheit mehren sich Anzeigen bei der Landshuter Polizei, weil Bürger auf sog. Fakeshops im Internet reingefallen sind. Sei es nun ein Swimmingpool, Bekleidung, Schmuck oder Unterhaltungselektronik, die Ware wird nie geliefert und das überwiesene Geld ist oft für immer verloren. Die Betrüger kopieren in der Regel Onlineshops von namhaften Herstellern oder erstellen eigene Onlineshops mit deren Markenartikeln. Das Design oder die Namen sind zum Verwechseln ähnlich und auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Eines haben diese Fakeshops aber alle gemein, die bestellte Ware wird nicht geliefert. Danach beginnen die Geschädigten meist selbst im Internet zu recherchieren und stellen fest, dass die Firma, bei der sie bestellt haben, nicht existiert. Um sich in Zukunft besser davor zu schützen, gibt die Polizei folgende Tipps:

–       Seien Sie aufmerksam bei ungewöhnlich günstigen Angeboten

–       Bei Produkten die immer oder gerade noch verfügbar sind

–       Das Impressum nicht unvollständig oder nicht vorhanden ist

–       Wenn Rechtschreib- oder Grammatikfehler (vor allem bei den AGBs) vorhanden sind

–       Die Ware nur gegen Vorkasse oder per Kreditkarte erhältlich ist

–       Eine korrekte Bestellbestätigung fehlt

–       Der Sprachgebrauch bei Kontakten nur in Englisch oder im schlechten Deutsch möglich ist (Übersetzungsprogramm)

–       Die Bankverbindungen nicht geschäftlich, sondern eher wie Privatkonten erscheinen

–       Die Zahlungen auf ausländische Konten oder bei Vorkasse/PayPal an „Freunde“ geht

Zudem ist zu bedenken, dass der Missbrauch der hinterlegten Zahlungsdaten noch für einen längeren Zeitraum möglich ist, da das Schließen eines aufgedeckten Fakeshops bis zu einigen Wochen dauern kann. Solange können die Betrüger weiterhin agieren und der finanzielle Schaden kann immens sein. Die Betroffenen sollten unbedingt zeitnah Anzeige bei der Polizei erstatten und ihre Kreditinstitute sofort in Kenntnis setzen.

  1. Autofahrer unter Alkohol- und Drogeneinfluss

LANDSHUT. Jeweils am Donnerstag- und Freitagmorgen wurden im Stadtgebiet insgesamt fünf Autofahrer kontrolliert, die unter Drogen- und Alkoholeinfluss standen. Sie mussten alle ihre Fahrzeuge stehen lassen und wurden zu Blutentnahmen in Krankenhäuser gebracht. Auf sie warten nun Anzeigen wegen Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss.

  1. Autofahrer ohne Licht und ohne Führerschein unterwegs

LANDSHUT. Am Freitag, gegen Mitternacht, stellte eine Polizeistreife auf der Grieserwiese, an der Wittstraße, einen Pkw fest, der auf dem Parkplatz seine Runden ohne Licht drehte. Bei der anschließenden Kontrolle räumte die 24-jährige Fahrerin ein, keinen Führerschein zu besitzen und lediglich das Fahren üben zu wollen. Gegen sie und die Beifahrerin, die Halterin des Fahrzeugs, wird nun eine Anzeige wegen Fahren bzw. Gestatten ohne Fahrerlaubnis erstattet.

  1. Diebstähle aus Pkw

LANDSHUT. Von Mittwoch auf Donnerstag wurden in der Papiererstraße und in der Mayergasse zwei geparkte Pkws von Unbekannten geöffnet und daraus Gegenstände gestohlen. Im Einzelnen entwendeten die oder der Täter bei einem geparkten silberfarbenen Pkw Ford Focus in der Papiererstraße eine Golfausrüstung im Wert eines vierstelligen Eurobetrages. In der Mayergasse, bei einem abgestellten schwarzen Pkw Seat Alhambra war es ein Navigationsgerät, sowie ein Laborgerät im mittleren vierstelligen Eurobereich. Nach Angaben der Fahrzeugführer waren beide Fahrzeuge zum Tatzeitpunkt versperrt. Die Polizei konnte jedoch keinerlei Aufbruchspuren feststellen. Wer hat hier verdächtige Wahrnehmungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

  1. Fahrradfahrer unter Drogeneinfluss und mit gestohlenem Fahrrad

LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 20:50 Uhr, wurde in der Daimlerstraße ein Radfahrer zur Verkehrskontrolle angehalten. Bei der Kontrolle zeigte er drogentypische Ausfallerscheinungen und bei seiner körperlichen Durchsuchung konnten diverse Betäubungsmittel aufgefunden werden. Zudem führte er ein blaues Damenfahrrad der Marke BTWIN mit sich. Es ist mit einem Einkaufskorb vorne und einem Kindersitz hinten ausgerüstet. Der Radfahrer konnte zur Herkunft des Fahrrads keine näheren Angaben machen oder einen Eigentumsnachweis vorzeigen. Die Polizei geht von einem Diebstahl aus und stellte das Fahrrad sicher. Wer vermisst ein solches, beschriebenes Fahrrad oder kann Hinweise geben? Bitte an die Polizei Landshut unter Tel. 0871/9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Jugendlicher Radfahrer bei Unfall verletzt

ESSENBACH/LANDKREIS LANDSHUT. Am Donnerstag, gegen 20:30 Uhr, befuhr ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad den Radweg neben der Kreisstraße LA 26 zwischen Altheim und Ergolding. Begleitet wurde er von seinem ebenfalls 14-jährigen Freund, der auch mit dem Fahrrad unterwegs war. Der junge Radfahrer wechselte zum Unfallzeitpunkt vom Fahrradweg auf die normale Fahrstraße und fuhr in der Mitte, als sich von hinten ein Motorradfahrer näherte. Offenbar übersah der Radfahrer den Motorradfahrer und als er wieder zurück auf den Radweg wechseln wollte, kam es, trotz Vollbremsung des Motorradfahrers, zu einem Zusammenstoß. Beide wurden hierbei verletzt und mussten in Landshuter Krankenhäuser eingeliefert werden. Sowohl das Fahrrad, als auch das Motorrad wurden beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden im vierstelligen Eurobereich.

  1. Autofahrer überschlägt sich und beschädigt Stromverteilerkasten

ESSENBACH/LANDKREIS LANDSHUT. Am Mittwoch, gegen 23:00 Uhr, befuhr ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Landshut die Bundesstraße 15 von Landshut kommend Richtung Essenbach. Kurz nach dem Ortseingang in Essenbach, auf der Landshuter Straße, kam der 24-Jährige plötzlich nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr den Gehweg, durchbrach einen anliegenden Zaun und überschlug sich. Dabei beschädigte er einen Stromverteilerkasten und einen Lichtmasten. Der 24-Jährige kam zur vorsorglichen Untersuchung in ein Landshuter Krankenhaus. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert im absolut fahrtüchtigen Zustand. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden im fünfstelligen Eurobereich.