Home Allgemein Polizeibericht vom 7. Mai 2019

Polizeibericht vom 7. Mai 2019

Pressebericht Dienstag, 07. Mai 2019

Stadtgebiet Landshut

Randalierer im Polizeigebäude – Person ins Bezirkskrankenhaus eingewiesen

LANDSHUT. Am Dienstag, gegen 02.30 Uhr, kam ein 27-Jähriger aus dem Landkreis zur Polizeiinspektion Landshut und zeigte dem wachhabenden Beamten einen Strafbefehl. Der unter Alkohol stehende Mann gab an, dass er nicht in der Lage ist, das nötige Geld aufzubringen und forderte den Beamten auf, ihn ersatzweise einzusperren. Dieser erklärte, dass dies nach der aktuellen Verfahrenslage nicht möglich sei. Nachdem die Frage des 27-Jährigen, ob er denn nach einem Angriff auf einen Polizeibeamten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert wird, verneint wurde, nahm er den Computerbildschirm und warf diesen zu Boden. Daraufhin entwickelte sich im Wachraum ein Gerangel, wobei der aggressive Täter zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Dabei leistete er massiven Widerstand. Selbst nach einer erfolgten Blutentnahme ging der Wunsch des Randalierers in eine JVA einzuziehen nicht in Erfüllung. Aufgrund seines Zustands und der Tatsache geschuldet, dass er sich vor dem Besuch der Polizeiinspektion selbst Stich- bzw. Schnittwunden am Oberschenkel zugefügt hatte, war eine Einweisung in ein Bezirkskrankenhaus unumgänglich.

Renitenter Mann geht auf Zugbegleiter und Polizeibeamte los

LANDSHUT. Am Montag, gegen 18.50 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Landshut zur Unterstützung der Bundespolizei zum Bahnhof gerufen. Ein 27-jähriger Nigerianer händigte einem Zugbegleiter lediglich sein Bayernticket aus, der Aufforderung, einen Ausweis vorzuzeigen, kam er nicht nach. Es entwickelte sich eine zunächst verbale Auseinandersetzung, im weiteren Verlauf ging der 27-Jährige auf den Zugbegleiter los und wollte auf diesen einschlagen. Die Schläge verfehlten jedoch ihr Ziel. Beim Eintreffen des Zuges am Hauptbahnhof Landshut führten Beamte der Bundespolizei bei dem renitenten Mann eine Identitätsfeststellung durch. Dabei ging der aggressive 27-Jährige auf die Beamten los und versuchte diese zu schlagen. Bei dem Gerangel verletzte sich ein Beamter der Bundespolizei an der Hand. Die hinzugerufenen Kräfte der Polizeiinspektion Landshut unterstützen die Kollegen der Bundespolizei bei der Fesselung und Festnahme des 27-Jährigen. Dabei trat dieser einem der Polizisten mit voller Wucht in den Bauch. Im Zusammenwirken gelang es schließlich, den Randalierer in Gewahrsam zu nehmen und zum Dienstgebäude in die Neustadt zu verbringen. Bei dem Einsatz wurde ein Beamter der Polizeiinspektion Landshut leicht verletzt, ein Beamter der Bundespolizei war nach dem Vorfall nicht mehr einsatzfähig. Die Polizei hat gegen den amtsbekannten und bereits einschlägig in Erscheinung getretenen 27-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Körperverletzung eingeleitet.

Seitenscheibe von Fahrzeug eingeschlagen

LANDSHUT. Am Montag, zwischen 08.45 Uhr und 18.45 Uhr, schlug ein Unbekannter in der Klötzlmüllerstraße 1 die Seitenscheibe eines silbernen Opel Astra ein. Hinweise zu der Sachbeschädigung nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.

Alkoholfahrten im Stadtgebiet

LANDSHUT. Am Montag, gegen 22.45 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife im Stadtgebiet einen 56-jährigen Autofahrer aus Landshut. Der Mann hatte alkoholische Getränke konsumiert, der Test am Alkomaten verlief positiv. Den 56-Jährigen erwarten eine Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz sowie ein einmonatiges Fahrverbot. Selbiges gilt für einen 47-jährigen Autofahrer aus Garching, der am Dienstag, gegen 01.15 Uhr, in eine Verkehrskontrolle geriet. Auch er wird wohl mindestens einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen.

Polizei ermittelt wegen Unfallflucht

LANDSHUT. In der Zeit von Sonntag, 18.00 Uhr bis Montag, 11.00 Uhr, ereignete sich in der Klötzlmüllerstraße 1, auf dem Parkplatz neben der Piuskirche, eine Unfallflucht. Ein Unbekannter stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen dort abgestellten schwarzen Opel Astra und beschädigte diesen an der linken hinteren Fahrzeugseite. Die Schadenshöhe beträgt lt. Polizei rund 1.000 Euro. Der Verursacher kümmerte sich nicht um seine gesetzlichen Verpflichtungen. Die Polizei bittet deshalb um Zeugenhinweise unter Tel. 9252-0.

Landkreisgebiet Landshut

Diebstahl von Gerüstteilen

ERGOLDING, LANDKREIS LANDSHUT. In der Zeit von Freitag, 18.45 Uhr bis Montag, 07.00 Uhr, entwendeten Unbekannte von einem Firmengelände in der Alten Regensburger Straße 24 mehrere Gerüstteile im Wert von rund 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl nimmt die Polizei Landshut unter Tel. 9252-0 entgegen.