Home Allgemein Polizeibericht: Einbruch in die “Knaben”-Realschule

Polizeibericht: Einbruch in die “Knaben”-Realschule

Pressebericht Freitag, 25. November 2016
Stadtgebiet Landshut

Einbruch in Schule – Polizei sucht gesamtes Gebäude ab – Schulbetrieb eingeschränkt

LANDSHUT. Am Freitag, gegen 06.50 Uhr, wurde die Polizei zur Realschule in die Christoph-Dorner-Str. gerufen. Einbrecher verschafften sich in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zutritt ins Schulgebäude und brachen mehrere Türen auf, um in die jeweiligen Zimmer bzw. Büros zu kommen. Der Sachschaden liegt nach bisherigen Feststellungen der Polizei im hohen vierstelligen Eurobereich, über den genauen Beuteschaden ist derzeit noch nichts bekannt. Da es nicht ausgeschlossen war, dass sich der oder die Täter noch im Gebäude befanden, sperrten die Polizeikräfte das Gelände ab und ließen niemand in die Schule. Eine Absuche im Haus, unter anderem mit einem Diensthund, verlief negativ. Der Schulbetrieb wurde gegen 08.00 Uhr, wenn auch in sehr eingeschränkter Form, aufgenommen. Die Ermittlungsbeamten mussten aufgrund der umfangreichen Spurensicherungsmaßnahmen größere Bereiche in der Schule sperren, sodass es nicht möglich war, den Unterricht in der gewohnten Form durchzuführen. Rund die Hälfte der ca. 900 Schüler, betroffen waren ausschließlich die höheren Jahrgänge, konnten nach Hause gehen. Die Polizei bittet um Hinweise von verdächtigen Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Einbruch unter Tel. 9252-0.