Home Allgemein POLIZEIBERICHT: BRENNENDES ÖL ALARMIERT RETTUNGSKRÄFTE – FAHRERFLUCHT

POLIZEIBERICHT: BRENNENDES ÖL ALARMIERT RETTUNGSKRÄFTE – FAHRERFLUCHT

Polizeibericht
  1. Brennendes Öl alarmiert Rettungskräfte

Landshut. Am Dienstag, gegen 20:40 Uhr, erhitzte eine Anwohnerin in der Äußeren Regensburger Straße einen Topf mit Öl auf dem Herd. Als sie kurz darauf den Deckel abnahm, gab es eine Stichflamme und die Anwohnerin nahm den Topf vom Herd. Vorsichthalber alarmierte sie die Rettungskräfte. Diese konnten aber Entwarnung geben, es bestand keine weitere Gefahr. Glücklicherweise wurde niemand verletzt und es entstand auch kein Sachschaden. Vor Ort war die Feuerwehr Landshut.

 

  1. Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet

Landshut. Am Dienstag zwischen 14.30 Uhr und 16.00 Uhr wurde in der Ritter-von-Schoch-Straße 19 auf einem Parkplatz eines Discounters ein geparkter Pkw Opel Astra von einem unbekannten Autofahrer angefahren und am Seitenteil hinten rechts beschädigt. Es entstand ein Sachschaden im vierstelligen Eurobereich. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seine Personalien zu hinterlassen oder die Polizei zu verständigen. Wer hat den Unfall beobachtet? Hinweise bitte an die Polizei Landshut unter Tel: 9252-0.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA