Home Allgemein POLIZEIBERICHT AUS DEM LANDKREIS: TÄTLICHER ANGRIFF AUF POLIZEIBEAMTE – HAKENKREUZE AN BUSHALTESTELLE

POLIZEIBERICHT AUS DEM LANDKREIS: TÄTLICHER ANGRIFF AUF POLIZEIBEAMTE – HAKENKREUZE AN BUSHALTESTELLE

Pressebericht vom Samstag, 1. Februar 2020

 

Trunkenheitsfahrt unterbunden

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Alkoholisierter Mann hinter dem Steuer.

Am 31.01.2020 gegen 17.30 Uhr wurde ein 27-jähriger Fahrzeugführer in der Georgenstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Im Verlauf der Verkehrskontrolle konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Aufgrund dessen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich ergab. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt unterbunden und ihn erwartet nun ein Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg, sowie ein Monat Fahrverbot.

 

Hakenkreuze an Bushaltestelle

BAIERBACH, LKRS. LANDSHUT. Beim Reinigen der Bushaltestelle Hakenkreuze entdeckt.

Am 31.01.2020 um 12.45 Uhr bemerkte ein Mann beim Reinigen der Bushaltestelle drei Hakenkreuze, sowie SS-Zeichen am Glas einer Bushaltestelle. Wer für diese Beschädigungen verantwortlich ist, konnte er nicht sagen. Die Polizei Vilsbiburg bittet daher um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/96270.

 

Türe an Türe gestoßen

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Beim Öffnen der Türe gegen ein anderes Auto gestoßen.

Am 31.01.2020 parkte eine Frau ihren blauen VW in der Zeit von 14.00 Uhr bis 15.00 Uhr am Stadtplatz auf Höhe der VR-Bank. Als die Dame zurückkam, sah sie eine Beschädigung an der linken hinteren Türe. Die Beschädigung stammt vermutlich von einem neben ihr parkenden Pkw, welcher nicht mehr vor Ort war. Der Schaden am Pkw wird derzeit auf 1.000,- Euro geschätzt. Die Frau hat angegeben, dass ein blauer Mercedes CLK neben ihr parkte. Die Polizei bittet nun um Hinweise. Wer konnte die Tat beobachten? Wer kennt eine Person, welche einen blauen Mercedes CLK fährt? Hinweise werden unter der Telefonnummer 08741/96270 entgegengenommen.

 

Diebstahl eines Fahrrades

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter Täter entwendet Mountainbike am Bahnhof Vilsbiburg.

Am 31.01.2020, um 15.00 Uhr, stellte ein 14-jähriger Schüler auf der nördlichen Seite des Bahnhofgebäudes in Vilsbiburg sein Mountainbike ab und sicherte es durch ein Stahlseilschloss mit Zahlenkombination, dass er um Fahrrad und Fahrradständer legte. Als er um 21.00 Uhr wieder am Bahnhof ankam, musste er den Diebstahl seines Fahrrades feststellen. Es handelt sich um ein Mountainbike der Marke Bulls. Das Fahrrad ist schwarz mit schwarzem Lenker. Am Rahmen sind orange Streifen und blaue Schriftzüge “BULLS”.

Die Polizei Vilsbiburg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08741/96270.

 

Trunkenheit im Verkehr

VILSHEIM, LKRS. LANDSHUT.

Betrunkener Mofafahrer.

Am 31.01.2020 gegen 20.15 Uhr wurde ein 56-jähriger aus dem Raum Vilsheim einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Er war hierbei mit seinem Mofa auf der St2054 in Fahrtrichtung Altfraunhofen unterwegs. Bereits vor der Anhaltung schwankte der Fahrzeugführer mit seinem Mofa in das rechte Fahrbahnbankett. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch festgestellt. Der Herr gab zudem an, mehrere Medikamente zu sich genommen zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme wurde angeordnet. Aufgrund der Wechselwirkung der Medikamente und des Alkohols, sowie der alkoholbedingten Ausfallerscheinungen, muss sich der Fahrzeugführer wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

 

Alkoholisiert und ohne Führerschein unterwegs

AHAM, LKRS. LANDSHUT. Fahrzeugführer eines 4-Rädrigen Leichtkraftrades führt sein Fahrzeug alkoholisiert und ohne Führerschein.

Am 01.02.2020 gegen 01.35 Uhr wurde  ein 60-jähriger MicroCar-Fahrer im Bereich Erling einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte starker Alkoholgeruch sowie eine verwaschene Aussprache festgestellt werden. Aufgrund dessen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich ergab. Bei der Überprüfung der Fahrerlaubnis wurde bekannt, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Dem Fahrzeugführer wurde die Weiterfahrt unterbunden. Diesen erwartet nun ein Strafverfahren zwecks Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie ein empfindliches Bußgeld auf Grund der Ordnungswidrigkeit.

 

Tätlicher Angriff auf Polizeibeamte nach Trunkenheitsfahrt

ALTFRAUNHOFEN. LKRS. LANDSHUT.

59-Jähriger greift Polizisten an.

Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Vilsbiburg führte in der Nacht von Freitag, den 31.01.2020 auf Samstag, den 01.02.2020 Verkehrskontrollen im Gemeindegebiet von Altfraunhofen durch. Im Rahmen dieser Kontrollen wurde ein Fahrzeug angehalten, welches aufgrund seiner unsicheren Fahrweise auffiel. Hierbei handelte es sich um einen amtsbekannten 59-jährigen Fahrzeugführer, bei welchem eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt wurde. Während der anschließenden Fahrt zur Blutentnahme ins Krankenhaus drehte der Mann durch, beleidigte und bedrohte die Beamten. Anschließend schlug er unvermittelt in das Gesicht eines Polizeibeamten. Bei den weiteren Widerstandshandlungen seitens des 59-Jährigen wurden ein 24-jähriger Polizeibeamter und eine 28-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt. Den Täter erwarten nun mehrere Strafanzeigen, u.a. aufgrund einer Trunkenheit im Verkehr, Tätlicher Angriff gegen Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, und Bedrohung.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA