Home Allgemein POLIZEI SUCHT BESITZER EINES FAHRRADES (siehe Titelbild) — Polizei schnappt Paletten-Dieb —...

POLIZEI SUCHT BESITZER EINES FAHRRADES (siehe Titelbild) — Polizei schnappt Paletten-Dieb — Geschwindigkeistskontrollen mittels Laser-Messgerät

Polizeibericht

Stadtgebiet Landshut

 

Fahrzeug gestohlen

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 01.50 Uhr, entdeckte ein Autobesitzer, dass sein Fahrzeug, ein schwarzer 5-er BMW, welcher in der Maybachstraße 6 abgestellt war, durch Unbekannte entwendet wurde. Das Fahrzeug hat einen Gegenwert von rund 10 000 Euro. Sachdienliche Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeugs bzw. den Täter nimmt die Polizei Landshut unter Telefon 9252-0 entgegen. 014118

Polizei sucht Besitzer eines Fahrrades (mit Bild) 

LANDSHUT. Ein aufmerksamer Zeuge teilte der Polizei am Donnerstag, gg. 20.00 Uhr mit, dass er gerade einen Dieb beobachtet hatte, der ein Fahrradschloss knackte und anschließend mit dem Rad davonfuhr. Im Zuge der eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeistreife einen 21-Jährigen, türkischer Abstammung aus Sachsen-Anhalt, im Bereich der Unteren Auenstraße antreffen und vorläufig festnehmen. Bei der Durchsuchung des Mannes stellten die Beamten fest, dass er in der Jackentasche zwei Zangen mit sich führte. Das entwendete Fahrrad war im Bereich der Breslauer Straße 3 abgestellt. Die Polizei bittet, dass sich der rechtmäßige Eigentümer bei der Dienststelle unter Telefon 9252-0 meldet. 014106

Polizei schnappt Palettendieb

LANDSHUT. Am Freitag, gg. 01.00 Uhr, entwendete ein 46-Jähriger aus Landshut im Bereich der Siemensstraße bei einer Baustelle mehrere Europaletten. Bei diesem Vorhaben wurde der Mann von einem Zeugen beobachtet, der umgehend die Polizei verständigte. Dadurch gelang es den Beamten kurze Zeit später, den Täter noch in unmittelbarer Tatortnähe vorläufig festzunehmen. 014127

Fahrverbot für Autofahrer

LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 03.30 Uhr, überprüfte eine Polizeistreife in der Benzstraße einen 45-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis. Der Mann hatte alkoholische Getränke konsumiert. Der Test am Alkomaten bestätigte den Verdacht. Die Fahrt war somit beendet. Der 45-Jährige muss mit einem 1-monatigen Fahrverbot und einer Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz rechnen. 014081

Geschwindigkeitskontrollen mittels Laser-Messgerät

LANDSHUT. Am Donnerstag, zwischen 09.00 und 11.00 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Landshut am Kasernenberg eine Geschwindigkeitsmessung mittels Laser durch. Insgesamt wurden 18 Autofahrer beanstandet, der Schnellste, ein 51-Jähriger aus dem Landkreis brachte es bei erlaubten 80 km/h auf 131 km/h. Dies bedeutet einen Punkt und einen Monat Fahrverbot. Sieben Autofahrer erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, 11 wurden mit einer Verwarnung belegt. Eine weitere Messung erfolgte von 13.30 bis 16.30 Uhr auf der Staatsstraße 2045 im Bereich Ellermühle. Im dortigen Bereich sind 70 km/h erlaubt. Im angegebenen Zeitraum wurden insgesamt 14 Autofahrer beanstandet. Alle müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Geschwindigkeitsüberschreitung rechnen. Der Schnellste war mit 112 km/h unterwegs. Dies bedeutet eine Geldbuße von 120 Euro und einen Punkt in der Verkehrssünderdatei. Neben den Geschwindigkeitsmessungen überprüfte die Polizei auch Motorradfahrer. Im Zuge einer Verkehrskontrolle wollten die Beamten einen 45-jährigen Motorradfahrer aus Landshut anhalten. Dieser wendete jedoch und versuchte sich der Kontrolle zu entziehen. Bei seiner „Flucht“ überholte der Mann im Überholverbot ein anderes Fahrzeug. Er konnte schließlich gestellt und einer Überprüfung unterzogen werden. Die Beamten stellten bei seinem Motorrad (Marke Eigenbau) erhebliche Mängel fest, welche zum Erlöschen der Betriebserlaubnis führten. Eine weitere Abklärung durch einen Sachverständigen ist erforderlich, deshalb wurde das Motorrad beschlagnahmt. 014131

 

Landkreisgebiet Landshut

Unfallfahrer war stark alkoholisiert

ECHING, LKR. LANDSHUT. Am Donnerstag, gg. 06.00 Uhr, kam ein 23-jähriger Autofahrer aus Moosburg auf der Bundesstraße 11 im Bereich Eching nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte mit seinem Fahrzeug gegen mehrere Bäume und Sträucher und kam in einem Graben zum Stehen. Der Autofahrer erlitt dadurch leichte Verletzungen und musste mit dem Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden. Als Unfallursache ermittelte die Polizei überhöhte Geschwindigkeit und Alkoholeinfluss. Der Mann war erheblich alkoholisiert und musste sich deshalb auch einer Blutentnahme unterziehen. Die Polizeibeamten stellten seinen Führerschein sicher. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 6500 Euro. 014087