Home Allgemein PATRICIA STEINBERGER (SPD) NACHRÜCKERIN FÜR FRANZKE- Nach 40 Jahren legt Dietmar Fanzke...

PATRICIA STEINBERGER (SPD) NACHRÜCKERIN FÜR FRANZKE- Nach 40 Jahren legt Dietmar Fanzke sein Mandat zurück

Franzke legt Stadtratsmandat nach 40 Jahren nieder

Als Nachrückerin steht für die SPD Patricia Steinberger bereit

 

Ein Urgestein des Landshuter Stadtrats legt sein Mandat nieder: Dietmar Franzke, der dem Gremium als Mitglied der SPD-Fraktion seit mehr als 40 Jahren ununterbrochen angehört, hat in einem Brief an Oberbürgermeister Alexander Putz seinen Rücktritt als Stadtrat „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“ erklärt. Damit wird Franzke, der in dieser Wahlperiode den einflussreichen Rechnungsprüfungsausschuss leitet und über alle Partei- und Fraktionsgrenzen hohes Ansehen genießt, bereits im Rahmen der nächsten Plenarsitzung am Freitag, 18. Januar, offiziell verabschiedet.

Franzke wurde am 27. Dezember 1941 in Breslau geboren. 1960 trat er in die SPD ein und war von 1978 bis zu seinem Ausscheiden nach der Wahl 2003 auch Mitglied des Bayerischen Landtags. Seinen Rückzug aus dem Stadtrat begründet Franzke damit, dass er sich auf seine verantwortungsvollen ehrenamtlichen Aufgaben konzentrieren möchte, die er nach wie vor für den Kreisverband der AWO sowie die niederbayerische Fischerei wahrnimmt.

Erste Nachrückerin der SPD-Liste ist Ute Kubatschka: Sie hat inzwischen aber ihren Verzicht erklärt. Damit steht als zweite Nachrückerin Patricia Steinberger parat: Die 47-Jährige ist Vorsitzende des SPD-Stadtverbands und war 2016 OB-Kandidatin ihrer Partei. Sie hat signalisiert, für das Stadtratsmandat zur Verfügung zu stehen. Ihre Vereidigung ist ebenfalls zu Beginn des Plenums am 18. Januar vorgesehen; anschließend wird Steinberger bereits mit Stimmrecht an der Sitzung teilnehmen können.

Patricia Steinberger hat die nötige Einverständniserklärung abgegeben und wird damit als Nachrückerin für Dietmar Franzke in den Stadtrat einziehen.

 

Foto: Archiv KLARTEXT.LA

Bitte teilen