Home Allgemein Patientensicherheit im Fokus

Patientensicherheit im Fokus

Ihnen liegt die Patientensicherheit am Herzen: Rainer Knöferl, Pflege- und Wirtschaftsdirektor der LAKUMED Kliniken, Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, Referent Dr. Peter Gausmann und Anke Wagner, Leitung Qualitätsmanagement der LAKUMED Kliniken (v.l.n.r.).

Bildquelle: Lohmayer / LAKUMED Kliniken

 

Patientensicherheit im Fokus

Dr. Peter Gausmann als Referent zu Gast bei den LAKUMED Kliniken

Landshut. Pünktlich zum Welttag der Patientensicherheit am 17. September lud das Arbeitsgremium Risikomanagement der LAKUMED Kliniken vergangenen Mittwoch Vertreter aller Standorte und Fachbereiche zum Vortrag über Patientensicherheit und die Bedeutung eines klinischen Risikomanagements ein. Der Referent Dr. Peter Gausmann, promovierter klinischer Risikomanager und Geschäftsführer der GRB Gesellschaft für Risiko-Beratung, einem Unternehmen der Ecclesia Gruppe, gab den Mitarbeitern einen Überblick über die weltweite Entwicklung der Patientensicherheit und stellte mit anschaulichen Beispielen relevante Themen für die Krankenhäuser dar.

„Die Versorgung und Sicherheit von Patienten war noch nie so hoch wie heute“, bestätigte Dr. Gausmann zu Beginn seines Vortrags. „Doch Medizin und Pflege sind nicht fehlerfrei. Diagnostik, Therapie und pflegerische Versorgung sind keine Produkte einer Maschine. Wir müssen uns deshalb immer wieder mit individuellen und systembedingten Risiken beschäftigen.“ Ziel des Risikomanagements sei es, dafür zu sorgen, dass Patienten nicht durch Fehler geschädigt werden. Zu diesem Zweck müssen bei der Behandlung im Krankenhaus Vorarbeiten geleistet und Präventionsmaßnahmen eingeleitet werden. Dazu zählen zum Beispiel Armbänder zur eindeutigen Identifikation jedes Patienten, Maßnahmen zur Sturzprävention und vorgefertigte Checklisten, die vor jedem Eingriff abgearbeitet werden müssen. Auch eine ausführliche Kommunikation innerhalb und zwischen den Fachabteilungen sei erforderlich, um die richtige Behandlung von Patienten gewährleisten zu können. Darüber hinaus zählen retrospektive Fallanalysen als wichtiger Bestandteil zum klinischen Risikomanagement, ebenso wie die Analyse kritischer Ereignisse ohne Schadensfolge und die regelmäßigen Sicherheits- und Risikoaudits, denen sich die Krankenhäuser unterziehen.

„Betrachtet man die Anzahl der Schadensfälle in den letzten Jahren, kann man eine sinkende Tendenz erkennen“, erklärte Dr. Gausmann. „Das ist für mich ein deutliches Zeichen, dass Prävention wirkt!“ Dennoch sei es auch in der Zukunft wichtig, Fehler zu erkennen, daraus zu lernen und Wiederholungen zu vermeiden. „Wir alle bemühen uns, aber wir alle sind auch verantwortlich“, so der Risikomanager.

Rainer Knöferl, Pflege- und Wirtschaftsdirektor sowie Mitglied im Arbeitsgremium Risikomanagement der LAKUMED Kliniken, dankte Dr. Gausmann für den informativen und anschaulichen Vortrag. „Wir setzen bei den LAKUMED Kliniken bereits sehr viele Maßnahmen zur Patientensicherheit um“, versicherte Knöferl. „Dennoch sind wir stets bemüht, uns weiter zu verbessern und so unseren Patienten maximale Sicherheit zu bieten.“

Dies bestätigte auch Anke Wagner, Leiterin des Qualitätsmanagements und ebenfalls Mitglied im Arbeitsgremium Risikomanagement der LAKUMED Kliniken. Sie gab den Zuhörern im Anschluss einen Überblick darüber, wie das Risikomanagement der LAKUMED Kliniken aufgebaut ist, welche Maßnahmen bereits umgesetzt wurden und welche aktuell noch in Planung sind. So wurden zum Beispiel in den letzten Monaten ein krankenhausinterner Newsletter mit anonymisierten Fallbeispielen eingeführt, um die Mitarbeiter für kritische Ereignisse zu sensibilisieren. Außerdem konnte das medizinische Fachpersonal an einem Aktionstag selbst ihre Aufmerksamkeit in Bezug auf mögliche Risiken unter Beweis stellen. Darüber hinaus sollen durch die Einführung eines neuen Programms Risikomeldungen in Zukunft schneller und einheitlicher bearbeitet werden können. „Kommen Sie bei Fragen, Anregungen und vor allem bei kritischen Ereignissen gerne auf uns zu“, riet Wagner ihren Kolleginnen und Kollegen.

LAKUMED Kliniken
Landshuter Kommunalunternehmen für medizinische Versorgung AdöR
Achdorfer Weg 3
84036 Landshut