Home Allgemein OBERBÜRGERMEISTER PUTZ ERÖFFNET ZWEI ecobi-STELLPLÄTZE — Lademöglichkeit und e-CarSharing auf dem Landshuter...

OBERBÜRGERMEISTER PUTZ ERÖFFNET ZWEI ecobi-STELLPLÄTZE — Lademöglichkeit und e-CarSharing auf dem Landshuter Bahnhofsvorplatz möglich

Titelbildunterschrift von links: Hans Eller, OB Alexander Putz, Ali Cengiz, Frau Cengiz, Christian Guckel, Rudolf Schnur und Dagmar Kaindl

OBERBÜRGERMEISTER PUTZ ERÖFFNET ZWEI ECOBI-STELLPLÄTZE – Lademöglichkeit für ecobi-E-MOBILE auf dem Landshuter-Bahnhofsvorplatz – eCarSharing möglich

„ CarSharing kann nur dann umweltfreundlich sein, wenn es mit umweltschonenden Mobilen, wie Elektrofahrzeugen durchgeführt wird“, so das Vorstandsmitglied Rudolf Schnur vom Landshuter Umweltzentrum.

Die Fahrzeuge müssen weitgehend Lärm- und Abgasfrei sein. KfZ mit Verbrennungsmotoren sind mit Sicherheit nicht abgasfrei, weil bei Kalt- und Warmstart hohe Emissionen frei werden. Gerade bei der Warmlaufphase verbreiten Benzin- und Dieselfahrzeuge in den ersten Kilometern die höchsten Abgaswerte. Dadurch werden die Atemwege der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Landshut extrem beeinträchtigt und belastet. Man war sich einig, dass Carsharing erst durch die Nutzung von Fahrzeugen, die serienmäßig abgasfrei und lärmarm sind, die Umwelt wirksam entlastet. Dazu kommt, dass die ecobi-Flotte mit Öko-Strom der Stadtwerke Landshut betrieben wird.

OB Putz nimmt die Ladestation in Betrieb

 

Stadträtin Dagmar Kaindl, Stadtrat Rudolf Schnur mit dem ecobi – eCarSharing Anbieter und Vorsitzenden des Landshuter Umweltzentrums e.V. Ejder Cengiz mit Ehefrau freuen sich über die Möglichkeit am Bahnhofsvorplatz regenerativ erzeugten Strom tanken zu können..

 

-hjl-

 

Fotos: Lodermeier