Home Allgemein OB RAMPF ERÖFFNET “DEUTSCH-RUMÄNISCHE KULTURWOCHE” — Farbenfrohe Folklore im Theaterzelt

OB RAMPF ERÖFFNET “DEUTSCH-RUMÄNISCHE KULTURWOCHE” — Farbenfrohe Folklore im Theaterzelt

 

PRESSEMITTEILUNG 27.09.2016

Farbenfrohe Folklore im Theaterzelt

OB Rampf eröffnet „Deutsch-Rumänische Kulturwoche” mit

international gefragter Volkstanzgruppe

 

In das „geheimnisvolle und abenteuerliche Land hinter den Wäldern” eintauchen und sich von farbenfrohen Trachten und schwungvollen Musikstücken verzaubern lassen – das können die Zuschauer am kommenden Montag, 3. Oktober, um 18.30 Uhr, im Theaterzelt, Niedermayerstraße 101. An diesem Tag tritt dort nämlich die weltweit bekannte und preisgekrönte Folkloregruppe „Cindrelul – Junii Sibiului” aus Landshuts rumänischer Partnerstadt Sibiu/Hermannstadt auf. Und darauf freut sich besonders auch Oberbürgermeister Hans Rampf, den die Gruppe bereits bei seinem Partnerstadt-Besuch beeindruckte. Der Oberbürgermeister wird die Tänzer am Montag persönlich empfangen und die Veranstaltung eröffnen.

Über 45000 Auftritte, 600 Tourneen in Europa, Nordamerika, Asien und Afrika – „Cindrelul – Junii Sibiului” ist weltweit gefragt. Sie ist die älteste Volkstanzgruppe in Rumänien, die auf Initiative des Meisterchoreographen Ioan Macrea zurückgeht und als wahrer Botschafter der traditionellen Kultur Rumäniens gilt. Das Ziel der Gruppe, die bereits 1944 gegründet wurde, ist es, ihren Zuschauern Einblicke in die ursprüngliche rumänische Tradition zu geben. Ihre Auftritte bescherten ihnen zahlreiche nationale und internationale Preise. Am kommenden Montag sind sie nun in der Stadt Landshut zu Gast: Auf Einladung des Landshuter Freundeskreises Landshut-Sibiu tritt „Cindrelul – Junii Sibiului” im Rahmen der vom Freundeskreis in Zusammenarbeit mit der Stadt Landshut organisierten „Deutsch-Rumänischen Kulturwoche” in Bayern auf: Die Gelegenheit, die Gruppe in der Stadt Landshut zu sehen, gibt es am kommenden Montagabend, 3. Oktober.

Im Repertoire des Folklore-Ensembles befinden sich Tänze aus Transilvanien, Moldau, Oltenien, Banat und anderen Regionen, die in Originalkostümen präsentiert werden und so kulturelle rumänische Traditionen widerspiegeln. Seit der Gründung haben sich vier Generationen von Tanzgruppen entwickelt, die die ursprünglichen Volkstänze und -lieder pflegen: die Kindergruppe, die Gruppe der Jugendlichen „Ceata Junilor”, die Profis „Cindrelul – Junii Sibiului” sowie die „reifere Generation”, genannt „Veteranii Junii Sibiului.

Der Freundeskreis und die Profi-Tänzer freuen sich auf viele Besucher.

Karten im Vorverkauf gibt es im Verkehrsverein im Rathaus für 12 Euro oder an der Abendkasse im Theaterzelt, eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Wer am Montag keine Möglichkeit hat, den Auftritt zu sehen: Am Mittwoch, 5. Oktober, tritt die Gruppe in Ingolstadt und am 6. Oktober in Nürnberg auf.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des Freundeskreises Landshut-Sibiu unter www.la-sib.de.

 

Bildunterschrift:

Bereits beim Europafest begeisterte die älteste Volkstanzgruppe Rumäniens „Cindrelul – Junii Sibiului” aus Landshuts Partnerstadt Sibiu/Hermannstadt das Publikum. Dem Freundeskreis Landshut-Sibiu mit ihrer Vorsitzenden Dorith Wegmann (Mitte) ist es nun gelungen, die international gefragte Gruppe wieder nach Landshut zu holen – am Montag treten sie im Theaterzelt auf.

 

 

 

 

-hjl-




NO COMMENTS

Leave a Reply