Home Allgemein “NIEDERBAYERISCHE SIRENEN” — Mrs. Zwirbl treten mit “ja bitte” im Salzstadl auf

“NIEDERBAYERISCHE SIRENEN” — Mrs. Zwirbl treten mit “ja bitte” im Salzstadl auf

PRESSEMITTEILUNG 09.10.2017

Niederbayerische Sirenen

„Mrs. Zwirbl” treten mit „jabitte” am 20. Oktober im Salzstadel auf

Mit neuem Namen und neuer Besetzung sind „Mrs. Zwirbl” seit gut einem Jahr mittlerweile von Bühne zu Bühne unterwegs. Am Freitag, 20. Oktober, verschlägt es die drei Musikerinnen wieder auf Einladung der Stadtbücherei und des Kulturforums in den Landshuter Salzstadel. Maria Hafner (Violine/Gesang), Evi Keglmaier (Bratsche/Gesang) und Anna Veit (Kontrabass/Gesang) machen dort weiter, wo die Vorgängerformation „Zwirbeldirn” aufgehört hat – nur eben erwachsener und gereifter. Beginn des Konzerts ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.

Spielend und singend wirft sich das Trio mit seinem aktuellen Programm „jabitte” in neue Abenteuer, ohne dabei die musikalischen Wurzeln zu vergessen. Für das Publikum heißt das: Melancholie und Schönheit treffen auf verrauchte Wirtshausluft und Tränenschauer. „Mrs. Zwirbl” sind in der von Polkarhythmen geprägten Wirtshausmusik genauso daheim wie im Chanson, im Blues und im Walzer. Im Zentrum steht dabei der dreistimmige Gesang der Musikerinnen. Die Vielfalt des Trios findet sich auch in seinen Texten wieder, die melancholisch von Liebeskummer bis zum lustigen Lebens eines Metzgers reichen – himmelhoch jauchzend trifft zu Tode betrübt.

Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Dietl unter Telefon 0871/22186 beim Leserservice der Landshuter Zeitung, Telefon 0871/850-2710, sowie an der Abendkasse. Weitere Informationen sind zu finden unter www.kulturforum-landshut.de.

Foto:

Sonja Herpich

Bildunterschrift:

Sirenengleich und frech präsentieren „Mrs. Zwirbl” dem Publikum am Freitag, 20. Oktober, einen besonderen Abend im Salzstadel. Ab sofort gibt’s Karten.