Home Allgemein NEUES GEWERBEGEBIET IN DER WOLFGANGSIEDLUNG — Spatenstich für Geschäfts- und Wohnbaugebäude am...

NEUES GEWERBEGEBIET IN DER WOLFGANGSIEDLUNG — Spatenstich für Geschäfts- und Wohnbaugebäude am Sankt-Wolfgang-Platz

Neues Gewerbezentrum in der Wolfgangsiedlung

Spatenstich für Geschäfts- und Wohngebäude am Sankt-Wolfgang-Platz

Am Dienstag haben die Bauarbeiten für ein Geschäfts- und Wohnhaus am Sankt-Wolfgang-Platz mit dem Spatenstich offiziell begonnen. In das vierstöckige Gebäude mit Tiefgarage ziehen die Landshuter Kinderarztpraxis Wiesheu/Buckl/Paul/Popp, die Sparkasse Landshut und die Bäckerei Mareis.

Außerdem entstehen zwölf Wohnungen. Im Sommer 2018 soll die Immobilie bezugsfertig sein. Bauherr ist Franz Kober, der unmittelbar neben der Baustelle die Firma CINE PROJECT für Kinoausstattung betreibt. Er hat das Grundstück, das zuletzt als Parkplatz genutzt wurde, schon vor Jahren erworben und setzt nun das Neubauprojekt zusammen mit Manfred Wimmer und dessen Landshuter Architekturbüro Bauforum um.

Bürgermeister Erwin Schneck gratulierte den Geschäftsleuten zum Bau neuer Räume in hervorragender Lage gegenüber des Pendlerparkplatzes am Hauptbahnhof an der viel befahrenen Oberndorfer Straße. „Außerdem freut sich unsere wachsende Stadt bei rund 1000 Neubürgern pro Jahr über jede neue Wohnung. Das ist ein tolles Projekt für die Wirtschaft und den Wohnungsmarkt vor Ort.“

Die Kinderarztpraxis Wiesheu/Buckl/Paul/Popp, die mit insgesamt sechs Fachärzten zu einer der größten in Niederbayern gehört, zieht im kommenden Jahr von der benachbarten Ingbert-Naab-Straße in den ersten Stock. Im Ergeschoss fasst die Sparkasse Landshut ihre Filialen Altdorfer Straße und Füttererstraße zu einer größeren Niederlassung mit Beratern aus allen Bankbereichen zusammen. Und die Bäckerei Mareis wird ein neues Bäckereicafé mit Außenbestuhlung und pendlerfreundlichen Öffnungszeiten eröffnen. Die Nachbarn werden sich dort auch sonntags Frühstückssemmeln holen können.

Bei der Gestaltung der Außenfassade wird Franz Kober seine Erfahrungen aus dem Kinogeschäft einbringen: „Wir wollen das Haus modern gestalten und dabei auch modernste LED-Technik für Beleuchtung und Werbung einsetzen. Ich freue mich, dass es jetzt losgeht.“ Einzelne Gewerbeflächen im Gebäude sind noch frei. Kober könnte sich als Ergänzung zu den Kinderärzten zum Beispiel eine Facharztpraxis, eine Praxis für Physiotherapie und eine Apotheke gut vorstellen.