Home Allgemein NEUE FLUTLICHTANLAGE FÜR TRAININGSPLATZ IM SZ WEST – Neue Flutlichtanlage mit moderner,...

NEUE FLUTLICHTANLAGE FÜR TRAININGSPLATZ IM SZ WEST – Neue Flutlichtanlage mit moderner, energiesparender LED-Beleuchtung

Bildtext: Die maroden Flutlichtmasten wurden abgebrochen und durch eine moderne Anlage ersetzt.

 

Neue Flutlichtanlage für Trainingsplatz im SZ West

Neue Flutlichtanlage mit moderner, energiesparender LED-Beleuchtung

 

Auf dem Trainingsplatz 3 im Sportzentrum West haben die Aktiven ab sofort auch abends optimale Bedingungen: In den vergangenen Wochen hat der Fachbereich Elektrotechnik des Amts für Gebäudewirtschaft eine neue Flutlichtanlage installiert. Dabei wurden die alten, maroden Masten ausgetauscht, die passenden Fundamente eingebaut und moderne LED-Leuchten angebracht. Diese wirken sich sehr vorteilhaft auf den Stromverbrauch aus. Laut Projektleiter Thomas Weiss ist gegenüber der alten Flutlichtanlage mit einer Energieeinsparung von mehr als 70 Prozent zu rechnen.

 

Auslöser für die Sanierung war, dass die Masten der alten Anlage stark verrostet waren und daher ersetzt werden mussten, so Weiss. Bei dieser Gelegenheit habe man dann auch die Leuchten selbst auf den neuesten Stand gebracht. Neben der erheblich verbesserten Energieeffizienz zeichnen sich die Leuchten nach seinen Worten nicht zuletzt durch eine hohe Lebensdauer aus, geben wenig Streulicht an die Umgebung ab, verursachen weniger Blendung und sorgen für hohen Kontrast. Darüber hinaus lasse sich das Flutlicht ab sofort ohne Verzögerungen ein- und ausschalten.

Bei der Spielvereinigung Landshut (SVL) stößt die Maßnahme natürlich auf große Zustimmung. Vorstandsvorsitzender Manfred Maier bedankte sich bei der Stadt für die Arbeiten und die Investitionen. Schließlich verfügt die SVL nun hinsichtlich der Beleuchtung über einen der modernsten Trainingsplätze der Region: Im Mittel beträgt die Beleuchtungsstärke 200 Lux – im Hammerbachstadion werden bei vollem Flutlicht etwa 300 Lux erreicht.

Die Kosten für die Modernisierung der Flutlichtanlage belaufen sich auf rund 80.000 Euro. Dabei kann die Stadt aber fest mit finanzieller Unterstützung des Bundes rechnen, konkret aus einem Programm des Bundesumweltministeriums zur Förderung der Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtungen. Fördermittel in Höhe von etwa 15.000 Euro sind bereits genehmigt und können zeitnah abgerufen werden.

 

Foto: Stadt Landshut

 

Bitte teilen