Home Allgemein NEUE BEHANDLUNGSMETHODEN BEI HÜFTBESCHWERDEN — Experte PD Dr. Ernst Sendtner spricht in...

NEUE BEHANDLUNGSMETHODEN BEI HÜFTBESCHWERDEN — Experte PD Dr. Ernst Sendtner spricht in der vhs Altdorf über neue Behandlungsmethoden

Bildtext: PD Dr. Ernst Sendtner spricht am 8. Februar um 19 Uhr in der vhs Altdorf über neue Behandlungsmöglichkeiten bei Hüftbeschwerden.

 

Neue Behandlungsmethoden bei Hüftbeschwerden

Experte der LAKUMED Kliniken spricht am 8. Februar um 19 Uhr in der vhs Altdorf

 

Am Donnerstag, 08. Februar um 19 Uhr spricht PD Dr. Ernst Sendtner, Leitender Arzt am zertifizierten Endoprothetikzentrum und Leiter der Sektion für minimal-invasive Hüftchirurgie und spezielle Orthopädie am Krankenhaus Vilsbiburg, in der vhs Altdorf über Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Hüftbeschwerden. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit der vhs Altdorf und der LAKUMED Kliniken statt.

Wenn das Hüftgelenk schmerzt und die Gehstrecke eingeschränkt ist, handelt es sich in vielen Fällen um eine fortgeschrittene Arthrose, also eine Abnutzung der knorpeligen Gleitfläche von Hüftkopf und Hüftpfanne. Für Betroffene gibt es gute Neuigkeiten: Die Arthrose ist heute besser erklärbar, zum Teil vermeidbar und für den Gelenkerhalt und Gelenkersatz wurden schonende Methoden, Techniken und Implantate entwickelt. Im Rahmen des Vortrags erklärt PD Dr. Ernst Sendtner, wie Arthrose entsteht, welche Möglichkeiten es gibt, um Hüftbeschwerden vorzubeugen und welche neuen Behandlungsmethoden eingesetzt werden können. Der Referent PD Dr. Ernst Sendtner ist von FOCUS Gesundheit empfohlener orthopädischer Chirurg im Kreis Landshut und wir im Anschluss an den Vortrag die persönlichen Fragen der Zuhörer beantworten.

Der Vortrag „Hüfte gut – alles gut? Neue Behandlungsmethoden helfen bei Hüftbeschwerden“, der in Zusammenarbeit zwischen der vhs Altdorf und den LAKUMED Kliniken stattfindet, beginnt am Donnerstag, 08. Februar 2018 um 19 Uhr im Bürgersaal (Dekan-Wagner-Str. 15, 84032 Altdorf). Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Bildquelle: LAKUMED Kliniken