Home Allgemein “NATURSCHUTZ VOR MENSCHENSCHUTZ?” — Seit 2008: 10 Verkehrsunfälle mit Todesfolge auf Landshuter...

“NATURSCHUTZ VOR MENSCHENSCHUTZ?” — Seit 2008: 10 Verkehrsunfälle mit Todesfolge auf Landshuter Hauptverkehrsadern = 13 Todesopfer

Zahlen und Fakten die von der Polizeiinspektion Landshut bestätigt wurden.

Verkehrsunfälle mit Todesfolge ab 2008

 

  • 2008   X   Veldener Straße (Ehepaar auf Motorroller von LKW überfahren) 2 Todesopfer
  • 2010   X     Wittstraße (PKW-Unfall) 1 Todesopfer
  • 2010   X   B299/Hagrainer Str   Stadtgebiet (PKW-Ufall) 1 Todesopfer
  • 2012   X   B11 stadtauswärts (PKW-Unfall) 1 Todesopfer
  • 2012         Münchnerau (Unfall landwirtsch. Kfz ) 1 Todesopfer
  • 2013   X   Niedermaierstraße (Verkehrsunfall) 1 Todesopfer
  • 2013   X   Oberndorfer Straße (Verkehrsunfall) 1 Todesopfer
  • 2014        Theodor-Heuss-Straße (Verkehrunfall Mit Fußgänger) 1 Todesopfer
  • 2014   X   Luitpoldstraße (Verkehrsunfall Radfahrerin von LKW überrollt) 1 Todesopfer
  • 2014   X   B11 Stadtgebiet (Autounfall) 1 Todesopfer
  • 2016   X   Podewilsstr. ( Verkehrsunfall mit Kraftfahrer) 1 Todesopfer
  • 2016         Weilerstraße (Verkehsunfall mit Radfahrer) 1 Todesopfer
  • In 9 Jahren 12 Verkehrsunfälle mit Todesfolge =13 Todesopfer
  • davon 10 Verkehrsunfällen auf Landshuter Hauptverkehrsadern mit 11 Todesopfern
  • X = Unfälle auf Hauptverkehrsadern mit hoher Verkehrsdichte und Staus

Sollten die Landshuter anhand dieser Zahlen weiterhin gegen eine Verkehrsentlastung durch die Westtangente sein und sollte man seine Argumentation für “Naturschutz vor Menschenschutz” nicht überdenken?

 

Bild: Feuerwehr Landshut