Home Allgemein Musikschule schaut positiv auf das nächste Schuljahr

Musikschule schaut positiv auf das nächste Schuljahr

Ob Klavier, Geige, Querflöte oder Saxophon: In der Städtischen Musikschule stehen viele Instrumente bereit, die man im Rahmen einer Schnupperstunde ausprobieren kann. Wer möchte, kann sich auch schon fürs neue Schuljahr anmelden.

An der Städtischen Musikschule, Niedermayerstraße 59, sind ab sofort wieder Anmeldungen für das nächste Schuljahr möglich. Interessierte Schüler können eine Schnupperstunde an der Musikschule ausmachen, um sich mit einem Wunschinstrument anzufreunden und die Lehrkraft kennen zu lernen.
Unterricht gibt es in den Fächern Blockflöte, Querflöte, Oboe, Klarinette, Saxophon, Trompete, Posaune, Tenorhorn, Tuba, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Gitarre, E-Gitarre, E-Bass, Klavier, Akkordeon, Hackbrett, Harfe, Drum-Set, Gesang und viele weitere. Außerdem bietet die Musikschule viele Ensembles, Theorieunterricht und einiges mehr an.
Ersten Zugang zur Musik erhalten schon die Kleinsten im Musikgarten, in der musikalischen Früherziehung oder bei der musikalischen Grundausbildung.
Neu ist ab kommendem Schuljahr der „Musikgarten für Babys“ im Alter von 6 bis 18 Monaten in Begleitung eines Erwachsenen. Musik spielt für das angeborene Potenzial jedes Kindes eine ganz besondere Rolle. Die Erwachsenen erhalten die Gelegenheit, musikalisch mit ihrem Baby zu spielen und damit seine ganzheitliche Entwicklung zu fördern. Die natürliche Neugier und die Reaktion auf Musik werden geweckt, die Grundlage für das Singen und Sprechen gelegt. Musikalische Aktivitäten für die ganze Familie werden vorgeschlagen. Fingerspiele und Fußverse, Kniereiterlieder, Schlaf- und Wiegenlieder, Spielen mit Instrumenten und Tüchern, Tanz und Bewegung sind die wichtigsten Elemente einer Unterrichtsstunde.
Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite der Musikschule unter http://www.landshut.de/musikschule oder auch telefonisch unter 0871-26427.

Foto: Stadt Landshut