Home Allgemein “MUSIK IST MEIN LEBENSELEXIER” — OB Putz beglückwünscht Alois Rambold zum 100sten

“MUSIK IST MEIN LEBENSELEXIER” — OB Putz beglückwünscht Alois Rambold zum 100sten

 

„Musik ist mein Lebenselixier”

OB Putz beglückwünscht Alois Rambold zum 100sten

 

Eine sichtlich große Freude hat Oberbürgermeister Alexander Putz am Donnerstagmorgen dem Landshuter Bürger Alois Rambold anlässlich seines 100sten Geburtstages bereitet: „So eine schöne Überraschung hätte ich nicht erwartet”, freute sich der Geburtstagsjubilar über den Besuch seines prominenten Gratulanten.

Überaus herzlich und mit einem strahlenden Lächeln empfing der 100-Jährige im Beisein seiner Frau Felicia und Tochter Brigitte den Oberbürgermeister im Wohnzimmer. Im Gepäck hatte Putz einen mit Wein gefüllten Präsentkorb und ein Buchskranzl als Zeichen der Wertschätzung. Auch im Namen der Staatskanzlei beglückwünschte der Oberbürgermeister den 100-jährigen und überreichte ihm ein Geschenk des Bayerischen Ministerpräsidenten, eine Medaille mit dem Bildnis der Patrona Bavariae. Für den Rathauschef war der ehrwürdige Geburtstag nicht nur ein ganz besonderer Anlass, sondern auch ein ganz besonderer Termin – nämlich sein erster Geburtstagsbesuch in seiner Amtszeit, was den Jubilar und seine Frau umso mehr freute. Beim Blick in den Geschenkkorb fragte Rambold mit einem Lächeln auf den Lippen: „Das muss ich aber jetzt nicht alles auf einmal trinken oder?”. Nachdem der Oberbürgermeister scherzhaft erwiderte, dass der Inhalt des Korbes seines Wissens nach an keine Bedingungen geknüpft sei und dass „alles auf einmal freilich nicht geht, aber jeden Tag a Flascherl…” – da musste der Jubilar herzhaft lachen: „Schluckzessive” antwortete Rambold und bedankte sich für die „gute Empfehlung”. Im Gespräch mit dem geselligen 100-Jährigen staunte der Oberbürgermeister ob Rambolds „lebensfrohen und vitalen Ausstrahlung”. Vor allem, dass er sich seinen Humor beibehalten habe, sei sehr bemerkenswert. Besonders sei auch, dass der Jubilar trotz seines Jahrhundertalters zuhause lebt und – gemeinsam mit seiner 89-jährigen Ehefrau, die sich liebevoll um ihn kümmert – die täglichen Dinge des Lebens selbstständig managt. Auch die Treppen zur Wohnung, die im ersten Geschoss liegt, sind für Alois Rambold kein Problem: „Rauf- und runterlaufen klappt tadellos. Ich fühle mich sehr wohl hier. Die Umgebung ist einmalig”, sagte der Jubilar, der seit über 55 Jahren in Landshut lebt. Geboren ist Rambold in Eggenfelden. Seine berufliche Laufbahn als Oberschullehrer führte ihn nach Pocking und Pfarrkirchen. Im Alter von 46 Jahren ließ er sich auf eigenen Wunsch nach Landshut versetzen und fand als Lehrer in der Nikolaschule seine neue berufliche Heimat. Aus der Ehe mit seiner Frau, die er im Alter von 37 Jahren heiratete, gingen eine Tochter und ein Sohn hervor. Auf die Frage von Oberbürgermeister Alexander Putz, was denn das Rezept seines langen Lebens sei, antwortete er: „Die gute Pflege meiner Frau, die Musik, der Humor und dass ich kerngesund bin, das alles ist mein wahres Glück im Leben”, betonte er. Seine Leidenschaft gilt bis heute dem Klavier- und Waldhornspielen. „Die Musik ist mein Lebenselixier”, ergänzte er. Zudem zählt das Komponieren eigener Musikstücke zu seinen geliebten Hobbys. „Sie sind ein herrlicher Mensch. Es war eine wunderbare Begegnung”, sagte der 100-Jährige zum Oberbürgermeister und verabschiedete ihn mit den Worten: „Nächstes Jahr um dieselbe Zeit treffen wir uns wieder.” Darauf freue er sich schon sehr, betonte Putz, und wünschte dem Geburtstagsjubilar weiterhin allerbeste Gesundheit.

 

Bildunterschrift:

Viel gescherzt und gelacht haben Alois Rambold und Oberbürgermeister Alexander Putz, der den Jubilar zu seinem 100sten Geburtstag beglückwünschte.