Home Allgemein MOTORRADKONTROLLTAG – PI Vilsbiburg hat viele Ahndungen ausgesprochen

MOTORRADKONTROLLTAG – PI Vilsbiburg hat viele Ahndungen ausgesprochen

Motorradkontrolltag der PI Vilsbiburg

Am Samstag, 06.07.2019 führten Beamte der Polizeiinspektion Vilsbiburg einen Motorradkontrolltag durch.

 

Hierfür waren 6 Beamte der Polizeiinspektion eingesetzt. Als Unterstützung fungierten 2 Beamte der Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Niederbayern. Unter deren fachlichen Anleitung wurden im Kontrollzeitraum von 10.00 h bis 18.00 Uhr 130 Motorräder zur Kontrolle angehalten. Hierzu wurde auf der B 299 Höhe Achldorf eine feste Kontrollstelle eingerichtet. Von den insgesamt 130 angehalten Kradfahrern mussten 59 Fahrzeugführer beanstandet werden. Es wurden 12 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen erstellt. So wurden unter anderem an der Schalldämpferanlage manipuliert, die Bremshebel ausgetauscht und bei 7 Krädern lag die Profiltiefe der Reifen unterhalb des Grenzwertes. 10 Fahrzeugführern musste daher die Weiterfahrt bis zur Behebung des Mangels untersagt werden. 47 Verwarnungen wegen Verstößen gegen straßenverkehrsrechtliche Vorschriften wurden ausgesprochen. Mehrere durchgeführte Schallpegelmessung führten zu 2 Verstößen und wurden geahndet. 1 Kradfahrer überholte direkt vor der Kontrollstelle einen Pkw, obwohl dort ein Überholverbot besteht. Auch ihn erwartet eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

Das Ergebnis bestätigt eindeutig, dass  Zweiradkontrollen notwendig sind. Die Polizeiinspektion Vilsbiburg wird aufgrund der neu gewonnen Erkenntnisse die Kontrollen weiter fortführen und plant die Wiederholung eines Motorradkontrolltages.

 

Foto: Archiv – KLARTEXT.LA

SIMILAR ARTICLES