Home Allgemein “MEIN WEG ZUR ÄBTISSIN” — Sr. M. Petra Artikus Gastrednerin bei Jahreshauptversammlung...

“MEIN WEG ZUR ÄBTISSIN” — Sr. M. Petra Artikus Gastrednerin bei Jahreshauptversammlung der FU Landshut Stadt

Bild: Äbtissin Sr.M. Petra Artikus, Thomas Haslinger, Monika Voland-Kleemann, Rudolf Schnur (von links)

 

“Mein Weg zur Äbtissin”

Sr. M. Petra Artikus Gastrednerin bei Jahreshauptversammlung der FU Landshut Stadt

 

Die Frauen-Union Landshut Stadt traf sich zur Jahreshauptversammlung im Landshuter Zollhaus. Kreisvorsitzende Monika Voland-Kleemann informierte über das vergangene Jahr, das auch durch den Bundestagswahlkampf stark geprägt war. Hier wurden Wahlkampfveranstaltungen, Infostände und Gespräche mit Kandidaten genannt.

Weiterhin zählte die Vorsitzende gemeinsame Aktivitäten mit den benachbarten Ortsverbänden aus Altdorf, Essenbach, Ergolding und Kumhausen auf sowie weitere Kontakte mit FUs aus Kehlheim, Burgthann und Murnau.

Thomas Haslinger, CSU Kreisvorsitzender und Rudolf Schnur, Fraktionsvorsitzender und Bezirkstagslistenkandidat sprachen ebenfalls ein kurzes Grußwort.

Auch im Jahr 2017 nahm die FU Landshut Stadt mit den Mentees Ilona Pawlitschko und Petra Möllerfrerk am Mentoringprogramm der FU Niederbayer teil, um in das politische Ehrenamt einzuführen. Voland-Kleemann, Mentorin, stellte in diesem Zusammenhang die Mentee 2018, Ebru Kansisz, vor.

Neben vielen anderen Aktivitäten über das Jahr, vom Impulsvortrag Anton Baron von Cettos, Vorsitzender Europa Union, im Januar über „Frauen mit Hut“ in Perlesreuth im Sommer bis zum Weihnachtsmarktbesuch zum Jahresende, war die 60-Jahr-Feier des Kreisverbandes Landshut Stadt der Höhepunkt in 2017. Als Ehrengast durfte der KV Frau Prof. Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europ. Parlaments und Vorsitzende der Frauen Union, begrüßen.

Ein Ausblick auf das Jahr 2018 durfte natürlich nicht fehlen: wieder gilt es im Landtagswahlkampf unterstützend mitzuwirken, ein Ausflug im Juni nach Wasserburg am Inn, eine Betriebsbesichtigung sowie Veranstaltungen im Rahmen der Reihe „Frauen im Dialog“ stehen auf dem Programm.

Nach der Vorstellung des Kassenberichtes durch Schatzmeisterin Anna Maria Rösch und die Entlastung des Vorstandes, dankte Voland-Kleemann für die Zusammenarbeit und leitete zum zweiten Teil des Abends über:

Äbtissin Sr. M. Petra Artikus vom Kloster Seligenthal gewährte unter dem Titel „ Mein Weg zur Äbtissin“ einen interessanten Einblick nicht nur in das Klosterleben und die geschichte der Zisterzienserinnen, sondern auch in ihren privaten Werdegang und Lebenslauf, sowie in die Entwicklung des Klosters und der Schulstiftung Seligenthal. Sie berichtete von der Prägung durch die tiefgläubige Familie, dem aufgrund eines evangelischen Vaters späten Eintritt in die katholische Kirche , dem Wunsch als Missionarin nach Bolivien zu gehen und der Entscheidung, eine Schulstiftung und auch einen Förderverein zu gründen, um den Fortbestand des Bildungszentrums Seligenthal zu sichern.

 

Monika Voland-Kleemann bedankte sich zum Abschluss bei allen Anwesenden und ganz besonders bei Äbtissin Sr.M. Petra Artikus.

 

-pm-