Home Allgemein Mein persönlicher Eindruck von Sebastian Kurz

Mein persönlicher Eindruck von Sebastian Kurz

Vor wenigen Wochen wurde ich auf eine Veranstaltung von Sebastian Kurz, dem Vorsitzenden der ÖVP und derzeit kandidierenden Bundeskanzler für Österreich, eingeladen. Der Saal der Wienerstadthalle war bis auf die letzten Plätze gefüllt. Die Veranstaltung als solches war sehr pompös aufgezogen, wie das in Österreich oftmals so üblich ist. Der offizielle Einlass war gegen 13 Uhr. Zuvor hielten noch einige andere politische Mitglieder kurze Reden, bis dann Herr Kurz im Saal erschien.
Mit großem Beifall wurde dieser begrüsst. Sein Auftritt belief sich auf ca. einer halben Stunde. Dabei sprach er viele Themen an, die das Land und Volk schwer beschäftigen. Seine Rede war kurz und prägnant und kam bei den Personen im Saal sehr gut an. Ich persönlich hätte mir eine etwas ausführlichere Rede erwartet, in der auch angesprochen wird, wie er vor hat manche Themen spezifisch anzugehen. Diese Erwartung kam leider etwas zu kurz. Nichts desto trotz, war es sehr interessant bei der Veranstaltung beizuwohnen. Herrn Kurz selbst schätze ich als einen durchaus interessanten jungen Mann mit Charisma ein, der neuen frischen Wind in Österreichs Poltik bringen könnte. Er ist in meinen Augen standhaftig, durchsetzungsfähig und von gesundem Ehrgeiz angetrieben. Durch seine Dynamik, Zielstrebigkeit und doch einigen positiven Denkansätzen, habe ich den Eindruck, dass bei diesem jungen Mann noch viel Entwicklungspotential nach oben vorhanden ist. Und aufgrund der derzeitigen Stimmung im Lande gehe ich auch ziemlich sicher davon aus, dass er heute zum neuen Bundeskanzler in Österreich gewählt wird.

Tanja Begerack, Wien