Home Allgemein Polizeibericht: unter anderem eine Massenschlägerei in Geisenhausen

Polizeibericht: unter anderem eine Massenschlägerei in Geisenhausen

Pressebericht vom Samstag, 13. Juli 2019

Massenschlägerei

GEISENHAUSEN, LKRS. LANDSHUT. Tätliche Auseinandersetzung mit mehr als zehn Beteiligten. Am 12.07.2019, gegen 21.15 Uhr, informierte eine aufmerksame Bürgerin die Polizei, als sie feststellte, dass sich in 84144 Geisenhausen, Bahnhofsstraße in der Nähe der dortigen Grünanlage, eine Gruppe von ca. 15 Personen prügelte. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Jugendgruppierungen in Folge derer drei Personen leicht verletzt wurden. Zwei Personen mussten einer Blutentnahme unterzogen werden. Einer der Jugendlichen wurde an einen Angehörigen übergeben. Trotz erheblicher Polizeipräsenz kam es in den Folgestunden vermehrt zu Einsätzen mit den bereits amtsbekannten Jugendlichen. 


Pkw angefahren und geflüchtet

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter fährt Pkw an und verlässt Unfallort. Am 12.07.19 zwischen 10.00 Uhr und 16.00 Uhr stellte ein 39jähriger seinen schwarzen Pkw Hyundai in der Bahnhofstraße auf dem Parkplatz gegenüber des Haupteingangs am dortigen Bahnhof ab. Als er einige Stunden später weiterfahren wollte, stellte er weiße Kratzer an der vorderen Stoßstange linksseitig fest. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Vilsbiburg unter der Telefonnummer 08741/96270 entgegen.

Pkw-Fahrerin übersieht Vorfahrt von kreuzendem Pkw

BAIERBACH, LKRS. LANDSHUT. Eine verletzte Person bei Zusammenstoß zwischen 2 Fahrzeugen. Am Freitag, 12.07.19, gegen 13.30 Uhr, befuhr eine 78jährige Frau aus dem Bereich Altfraunhofen mit ihrem Pkw, Hyundai, die Ortsverbindungsstraße, von Altfraunhofen her kommen, in Fahrtrichtung Kreisstraße LA33. Sie wollte die dortige Kreuzung anschließend in Richtung Hohenpolding überqueren. Als sie in die Kreuzung einfuhr, übersah sie eine von rechts kommende 62jährige Frau aus dem Bereich Velden. Diese befuhr mit ihrem Pkw, Toyota, die vorfahrtsberechtigte Kreisstraße, von Freiing her kommend, mit in Fahrtrichtung Baierbach. Auf dem Beifahrersitz saß ihr 70jähriger Ehemann. Die Toyota-Fahrerin konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit der Frontseite ihres Fahrzeuges gegen die Beifahrerseite des Hyundai. Bei dem Anstoß wurde der Beifahrer der 62jährigen Frau verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der Gesamtschaden wird mit ca. 17000,- Euro beziffert.

Unfallflucht

WURMSHAM, LKRS. LANDSHUT. Unbekannter verursacht Unfall und entfernt sich von Unfallstelle. Am 12.07.2019 gegen 10.30 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße K LA 48, zwischen den Ortschaften Stockham und Schleichwies, eine Verkehrsunfallflucht. Hierbei kam ein bislang unbekannter Täter mit seinem Pkw auf die entgegengesetzte Fahrspur ab. Ein 82jähriger Rentner musste daraufhin auf das Bankett ausweichen, um einen Zusammenstoß mit dem unbekannten Täter zu verhindern. Glücklicherweise wurde der Rentner durch den Verkehrsunfall nicht verletzt. Die Polizei Vilsbiburg hofft nun auf Hinweise aus der Öffentlichkeit.

Verkehrskontrolle

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. 57jähriger Mann führt im alkoholisierten Zustand ein Kraftfahrzeug. Am 12.07.2019, gegen 20.45 Uhr, wurde ein 57jähriger Mann mit seinem Pkw angehalten und einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bestätigte, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert war. Aufgrund dessen wurde der 57-Jährige zur Blutentnahme in das Krankenhaus Vilsbiburg verbracht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, indem der Fahrzeugschlüssel sichergestellt wurde.

Fahrerflucht

WURMSHAM, LKRS. LANDSHUT. Unfallverursacher entfernt sich vom Unfallort. Am 12.07.2019, gegen 10.45 Uhr, ereignete sich zwischen Schlichtwies und Stockham ein Verkehrsunfall. Ein Unbekannter geriet an einer Kuppe auf die Gegenfahrbahn. Ein älterer Herr musste deshalb ausweichen und geriet ins Bankett. Dort streifte er mit seinem rechten Außenseitenspiegel einen Leitpfosten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,-€. Das Fahrzeug des Unbekannten wurde als kleiner weißer Kleinwagen beschrieben, ein amtliches Kennzeichen oder eine Fahrerbeschreibung liegt nicht vor. Falls jemand sachdienliche Informationen zu dem Vorfall hat, soll er sich bitte unter 08741/9627 bei der Polizeiinspektion Vilsbiburg melden.

Betrunkener schießt mit Schreckschusswaffe

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Betrunkener schießt nachts mit Schreckschusswaffe im Wohngebiet. Am 13.07.2019 meldete gegen 02.00 Uhr ein Anwohner der Hafnerstraße, dass ein Mann mit einer Waffe auf dem Balkon seiner Wohnung steht und damit wild im Wohngebiet umherschießt. Der vor Ort angetroffene 41jährige Mann hat nachts unter erheblichen Alkoholeinfluss mit seinen Schreckschusswaffen im Wohngebiet geschossen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung konnten neben den Schreckschusswaffen auch weitere verbotene Waffen sichergestellt werden, welche unter das Waffengesetz fallen. Der Mann hat sich nun wegen mehreren Verstößen gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Verkehrsunfall zwischen 2 beteiligten Fahrzeugen

VELDEN, LKRS. LANDSHUT. Pkw-Fahrerin übersieht Vorfahrt von kreuzendem Pkw. Am 13.07.19, gegen 10.50 Uhr, kam es auf der B388 bei Velden zu einem Verkehrsunfall. Eine 29jährige Frau fuhr mit ihrem Pkw, BMW, von einer dortigen Tankstellenzufahrt auf die B388 ein und übersah einen von links kommenden Pkw, Opel. Dieser wurde von einem 56jährigen Mann gesteuert, welcher die vorfahrtsberechtigte Bundesstraße B388, von Velden her kommend, in Fahrtrichtung Taufkirchen (Vils) befuhr. Auf dem Beifahrersitz saß seine 74jährige Bekannte. Der Mann konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und stieß mit der Frontseite seines Pkw in die linke Fahrerseite des BMW. Der BMW wurde durch den Anschluss auf die gegenüberliegende Fahrzeugseite geschleudert. Er kam in einer dortigen Böschung zum Stillstand. Der Opel kam auf der Fahrbahn zum Stillstand. Die Unfallverursacherin und die Beifahrerin des Opels kamen in Krankenhäuser. An den beteiligten Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden an den beiden Fahrzeugen wird auf etwa 30.000,- EUR beziffert. Die Feuerwehr Velden kümmerte sich um Absperrmaßnahmen.

Trunkenheitsfahrt und Fahren ohne Fahrerlaubnis 

VILSBIBURG, LKRS. LANDSHUT. Autofahrer unter Einfluss berauschender Mittel. Am 13.07.2019 gegen 17.00 Uhr wurde der Fahrer eines Pkw im Bereich der Stettiner Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass dieser offensichtlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Zudem konnte er keinen gültigen Führerschein vorweisen. Gegen den Verkehrsteilnehmer wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Bitte teilen