Home Allgemein Magische Momente auf der Niederbayernschau

Magische Momente auf der Niederbayernschau

Magic Didi aus Altdorf wird Niederbayern Star 2017

Auf der Bühne von Radio Trausnitz spielen sich unglaubliche Szenen ab:

Ein schwarz gekleideter Mann blättert in einem leeren Malbuch. Beim nächsten Durchblättern
sind plötzlich Bilder in dem Buch, die nur einen kurzen Moment später in allen Farben leuchten.

Kurz drauf treibt es der Magier noch bunter und lässt einfach den Ehering einer Zuschauerin verschwinden. Zu blöd, dass er noch nicht gelernt hat, wie er den wieder auftauchen lassen kann.
Als Trost darf sich die arme Zuschauerin etwas aus dem Kaugummi-Automaten ziehen. Natürlich rechnet jeder damit, dass da jetzt der Ring raus kommt. Tut er aber nicht. Scheinbar hat Magic Didi diesen Trick echt noch nicht drauf! Die ringlose Zuschauerin bekommt einen zweiten Euro.
Wieder kommt nur so ein billiges Plastik-Teil raus. Aber da ist doch was drin! Und siehe da!
Es ist der verschwundene Ehering! Das ist ja noch mal gut gegangen!

Und so wagt sich eine weitere junge Frau aus dem Publikum auf die Bühne.
Sie darf sich ein Buch aussuchen und anschließend einige Zahlen auf einen Block schreiben.
Die Zahlen stehen für die Seite, Zeile und die Position des Worts in dem ausgewählten Buch.
Die junge Frau schaut nach, verrät aber niemandem, was sie gerade gelesen hat.

Kann der Magier tatsächlich Gedanken lesen?

Das Publikum hält den Atem an, als der große Meister die magischen Worte niederschreibt:
„zu heiraten“.

Zu heiraten ist Magic Didi alias Dietmar Meindl aus Altdorf nicht mehr. Aber ansonsten ist der Tausendsassa für alles zu haben. Didi zaubert für Groß und Klein, auf Kindergeburtstagen, Betriebsfeiern oder auch auf öffentlichen Veranstaltungen. Das Repertoire von Magic Didi
reicht von unglaublichen Kartentricks bis hin zu schwebenden Damen.

Diese unglaublichen Zauberkünste haben auch das Team von Radio Trausnitz überzeugt.
Magic Didi erhält auf der Niederbayernschau die Auszeichnung zum „Niederbayern Star 2017“.
Und diese Auszeichnung hat er wirklich verdient!