Home Allgemein LINK — “DAS DIGITALE GRÜNDERZENTRUM” IN LANDSHUT NIMMT BETRIEB AUF — Glanzstück...

LINK — “DAS DIGITALE GRÜNDERZENTRUM” IN LANDSHUT NIMMT BETRIEB AUF — Glanzstück der Landshuter Gründerszene wird ein modernes Gründerzentrum in der Nähe der Hochschule sein

LINK – „DAS DIGITALE GRÜNDERZENTRUM“ IN LANDSHUT NIMMT BETRIEB AUF – Glanzstück der Landshuter Gründerszene wird ein modernes Gründerzentrum in der Nähe der Hochschule sein

Das Landshuter Zukunftsprojekt „Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern“ nimmt immer mehr Form an. Mit der Besiegelung der Vereinbarung für ein neues „Gründerzentrum Digitalisierung Niederbayern“ gemeinsam mit Passau und Deggendorf Ende Januar haben Oberbürgermeister Alexander Putz, Landrat Peter Dreier und der Landshuter Hochschulpräsident Prof. Dr. Karl Stoffel den Grundstein für die Entstehung einer hochwertigen Infrastruktur für Existenzgründer im Bereich Digitalisierung gelegt.

Oberbürgermeister Putz und Landrat Dreier befürworten das Gründerzentrum

Glanzstück der Landshuter Gründerszene wird ein modernes Gründerzentrum in der Nähe der Landshuter Hochschule werden. Dieses Gebäude wird in der ersten Hälfte 2019 bezugsfertig sein. Die Stadt Landshut bietet Gründern bereits geförderte Räume als Zwischenlösung zur Verfügung. So können sich bereits die heutigen Startups in das neue Gründerzentrum im Pavillon des ehemaligen E-ON-Gebäudes an der Luitpoldstraße einmieten.

Das Landshuter Gründungszentrum soll zu einem bundesweiten Zentrum für die die „Digitale Produktion“ werden. Startups finden in Landshut viel Know-how, Partner für Forschung und Entwicklung und erste Kunden im Bereich der „Digitalen Produktion“. Die Landshuter Stärke im Bereich Automotive, Maschinenbau und weitere produzierende Betriebe werden für die Startups ein Gewinn sein. Auf der anderen Seite wird das Gründerzentrum für die Unternehmen der Region eine Quelle der Innovationen und Talente werden. Der neue Netzwerkmanager Philipp Landerer kann sich eine vielfältige Zusammenarbeit mit den Unternehmen vorstellen. Diese könne vom Sponsoring einzelner Events bis hin zu vertieften Forschungs- und Entwicklungsprojekten sein. Clevere Startups können aus dem Gründerzentrum die Digitalisierung in die Unternehmen tragen.

Vorsitzender von LINK e.V. Prof. Dr. Karl Stoffel

Die Netzwerkaktivitäten des Gründerzentrums am Standort Landshut werden über den Verein „Landshuter Innovations- und Kreativzentrum (LINK e.V.) durchgeführt, Vorsitzender ist Prof. Dr. Karl Stoffel.

LINK –  das Landshuter Gründungszentrum wird getragen durch den LINK e.V. (Landshuter Innovations- und Kreativzentrum). Die Hochschule, die Stadt und der Landkreis Landshut haben sich zusammengeschlossen, um den Landshuter Startups beste Bedingungen bieten zu können.

Bild zeigt von links: Prof. Dr. Karl Stoffel, Petra Zweckl (Amt für Liegenschaften und Wirtschaft der Stadt Landshut), OB Alexander Putz, Johann Winklmaier (Leiter des Amts für Liegensschaften und Wirtschaft der Stadt), Landrat Peter Dreier, Ludwig Götz (Wirtschaftsförderer des Landkreises) und Netzwerkmanager Philipp Landerer.

 

h.j.lodermeier

 

Fotos: Lodermeier