Home Allgemein “LANDWIRTSCHAFT BEDEUTENDER WIRTSCHAFTSFAKTOR” — OB Putz sichert BBV volle Unterstützung zu

“LANDWIRTSCHAFT BEDEUTENDER WIRTSCHAFTSFAKTOR” — OB Putz sichert BBV volle Unterstützung zu

 

„Landwirtschaft bedeutender Wirtschaftsfaktor”

OB Putz sichert BBV volle Unterstützung zu

„Ihre Grundeinstellung gefällt uns”, würdigte die Verbandsspitze des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Kreis Landshut, mit ihrem niederbayerischen Bezirkspräsidenten, Gerhard Stadler, vergangene Woche Oberbürgermeister Alexander Putz bei einem Kennenlern-Besuch im Rathaus. Und auch sonst war die siebenköpfige BBV-Delegation mit dem Rathauschef auf einer Wellenlänge: Angefangen bei den hohen gesetzlichen Auflagen für Landwirte über den dringend notwendigen Weiterbau der B15neu und den Hochwasserschutz in der Münchnerau bis hin zum Konsumverhalten der Bevölkerung: Neben hauptsächlich agrarpolitischen Themen brachten die Landwirte beim gemeinsamen Treffen auch ihre Anliegen zum Ausdruck.

Wie der Geschäftsführer des Kreisverbandes Landshut, Alois Schweiger, informierte, verstehe sich der BBV als Bindeglied für die landwirtschaftlichen Betriebe, der sich vor allem für die Belange der Landwirte einsetze und deren Anliegen an die Politik weitertrage. Allein 3000 Familien-Landwirtschaftsbetriebe aus Stadt und Landkreis zählen zum Kreisverband Landshut. Daher sei ihnen sehr daran gelegen, das bereits bestehende gute Verhältnis zur Stadtverwaltung weiterhin fortzusetzen. Was vor allem auch dem Oberbürgermeister am Herzen liegt, wie er sagte. Putz sicherte dem BBV zu, sie nach Möglichkeit zu unterstützen. Und dass der Rathauschef für die „Sorgen und Nöte” der Landwirte großes Verständnis hat, wurde im Gespräch einmal mehr deutlich. Die Verbandsspitze dankte dem Oberbürgermeister für sein offenes Ohr rund um die Belange des BBV und dessen Mitglieder. „Unsere Landwirte stehen nicht nur für eine gesunde und nachhaltige Erzeugung; sie stehen für qualitativ hochwertige Lebensmittel, für die der Verbraucherschutz oberste Priorität hat”, sagte der Oberbürgermeister und hob die Betriebe als „mittelständische Unternehmen hervor, die ein für die gesamte Region unverzichtbarer, bedeutender Wirtschaftsfaktor sind und die es zu stärken gilt”.

Foto:

Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Bildunterschrift:

Die vertrauensvolle Zusammenarbeit wollen Oberbürgermeister Alexander Putz und die Landshuter Verbandsspitze des „Bayerischen Bauernverbandes” weiterhin pflegen und stärken: (von links) Kreisobmann Alois Bauer, stellvertretender Kreisobmann Martin Hohenester, Kreisobmann Georg Sachsenhauser, Oberbürgermeister Alexander Putz, BBV-Geschäftsführer Alois Schweiger, niederbayerischer BBV-Bezirkspräsident Gerhard Stadler, BBV-Direktor Peter Huber, stellvertretende Kreisbäuerin Rosi Kalb.

Hintergrundinfo:

Der Bayerische Bauernverband ist in die sieben Bezirke Unter-, Ober- und Mittelfranken, Oberpfalz, Schwaben sowie Oberbayern und Niederbayern aufgeteilt. Dem jeweiligen Bezirk sind wiederum einzelne Kreisverbände zugeordnet. Zum Bezirk Niederbayern gehören insgesamt neun Kreisverbände, darunter Landshut mit Sitz der Geschäftsstelle an der Dammstraße. Verantwortlich für Landshut zeichnet der Geschäftsführer Alois Schweiger. Infos gibt es auch unter www.bayerischerbauernverband.de/landshut.