Home Allgemein Dr. Dinkel holt Radiologiekongress nach Landshut

Dr. Dinkel holt Radiologiekongress nach Landshut

Abb. u.: Projektion Mitgliederentscheid nach Beschlussfassung im Audimax der Universität Würzburg

Die Bayerische Röntgengesellschaft hat am Freitag auf Ihrer Mitgliederversammlung auf dem 70. Bayerischen Röntgenkongress in Würzburg einstimmig beschlossen – vorbehaltlich freier Kapazitäten – ihren Jahreskongress 2020 in Landshut zu veranstalten.

Es werden 700 bis 800 Radiologen, MTRA, Medizintechniker und Angehörige der Industrie erwartet.

Der Kongress hat einen fachlichen Schwerpunkt auf dem Bereich Thorax und Skelettradiologie aber auch Intervention.

Privatdozent Dr. Dinkel verantwortet den Kongress als Kongresspräsident und ist für das wissenschaftliche Programm zuständig. Laut Dinkel liegen bereits Zusagen von internationalen Kapazitäten aus Kanada (McMaster Universität), London und Australien vor.

Die Veranstaltung ist mit einer Industrieausstellung verbunden und dauert ca. zweieinhalb Tage.

Die wissenschaftliche Fachgesellschaft der Bayerischen Röntgengesellschaft hat zur Zeit ca. 750 Mitglieder überwiegend Radiologen.

Weitere Informationen:

Privatdozent Dr. Hans-Peter Dinkel, Robert-Koch-Str. 1-2

Rückfragen unter Tel. 0170 /3878607 oder 0871 /97510225