Home Allgemein LADEN, FAHREN, UMWELT SCHONEN — Eine Demonstration für die E-Mobilität bei der...

LADEN, FAHREN, UMWELT SCHONEN — Eine Demonstration für die E-Mobilität bei der 1. Internationalen Sternfahrt der Landshuter Umweltmesse — Große Teilnahme von begeisterten E-Mobilisten

LADEN, FAHREN, UMWELT SCHONEN – Eine Demonstration für die E-Mobilität durch die 1. Internationale Sternfahrt zur 12. Landshuter Umweltmesse – Große Teilnahme von begeisterten E-Mobilisten

Elektromobilität – das ist umweltfreundlicher Fahrspaß mit Elektrofahrzeugen, die für eine leise, saubere und komfortable Mobilität stehen. Diverse Unternehmen bieten dazu das passende Komplettangebot: vom grünen Strom über ein großes Netz öffentlicher Ladepunkte, komfortablen Ladelösungen für zu Hause bis hin zu Dienstleistungen für Ladestationsbetreiber.

In Kombination mit Strom aus regenerativen Quellen ist Elektromobilität eine nachhaltige Lösung, um dem fortlaufenden Klimawandel entgegenzuwirken. Heute schon ist es möglich an vielen öffentlichen Ladepunkten ausschließlich Ökostrom zu tanken, um die elektrische Reichweite zu verlängern.

Ein dynamischer Vortrieb, aber leise und gleichmäßig, das begeistert Fahrer von Elektrofahrzeugen bei jedem Tritt auf das Beschleunigungspedal. Das sind nur einige Gründe, weshalb vermehrt Fahrzeuge mit Elektroantrieb eingesetzt werden. Hinzu kommt, dass es in nahezu jeder Fahrzeugklasse ein oder mehrere attraktive Modelle zur Auswahl gibt.

Mit Elektrofahrzeugen wird Parkzeit zur Ladezeit. Zuhause, am Arbeitsplatz oder auf dem Supermarktparkplatz. Strom gibt es sprichwörtlich an jeder Ecke, so dass man nicht länger zum Tanken fahren muss. Für den Anschluss an die Ladestation werden erprobte Standards genutzt, welche eine schnelle, komfortable und sichere Nutzung gewährleisten.

Diese Vorzüge haben inzwischen viele E-Mobilisten erkannt und demonstrierten sie auch dieses Jahr bei der 1. Sternfahrt bei der Landshuter Umweltmesse. Eine riesige Schlange von E-Mobilen staute sich auf dem Freigelände am Eingang West-Tor der Messe. Jeder Teilnehmer wurde von einem Moderator eines Landshuter Radiosenders über seinen e-mobilen Untersatz befragt. Einige E-Fahrer kamen von weit her und konnten eine kleine Story über ihre Fahrt nach Landshut zum Besten geben.

Im 1. Stock der Live-Box verteilte der Leiter dieses „Projekts Sternfahrt“, Christian Guckel, Preise für die E-Mobilisten, die eine E-Mobilitäts-Jury ermittelte. Der erste Preis, ein Rundflug über Landshut, ging an einen Fahrer mit Münchner Kennzeichen, der Landshut über Umwege nach 420 km erreichte und mit einem international sehr bekannten E-Mobilhersteller unterwegs war. Weitere Preise wurden von den Gewinnern gerne entgegen genommen.

Nach dem die E-Mobilisten die Batterien ihrer Fahrzeuge wieder „vollgeladen“ hatten, begab man sich wieder auf die Heimreise und freut sich auf die 2. Internationale Sternfahrt zur Landshuter Umweltmesse.

-hjl-

Nachfolgend Bilder von den teilnehmenden E-Mobilisten der 1. Sternfahrt zur 12. Landshuter Umweltmesse:

 

Fotos: Lodermeier

*ENDE*