Home Allgemein “KRÄUTER SIND EIN ZEICHEN DES LEBENS” – An Maria Himmelfahrt...

“KRÄUTER SIND EIN ZEICHEN DES LEBENS” – An Maria Himmelfahrt weiht die katholische Kirche Kräuterbüschel

KRÄUTER SIND EIN ZEICHEN DES LEBENS“

An  Maria Himmelfahrt weiht die katholische Kirche Kräuterbüschel

 

Kräuter haben in den letzten Jahren eine unglaubliche Wiederbelebung auf dem Gebiet der Naturheilkunde erfahren. Sie waren schon einmal vergessen nun aber wieder entdeckt. Es gibt viele Menschen, die auf diese Kräuter schwören um die Gesundheit von Seele und Körper zu erreichen.

Typische Kräuter neben Alant sind Echtes Johanniskraut, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Schafgarbe, Königskerze, Kamille, Thymian, Baldrian, Eisenkraut und die verschiedenen Getreidesorten. In manchen Regionen wurden in die Kräuterbuschen so viele Alantblüten eingebunden, wie Menschen, Kühe und Pferde auf dem Hof lebten. Der Tee aus diesen geweihten Kräutern sollte besonders heilsam sein. Krankem Vieh wurden geweihte Kräuter ins Futter gemischt oder man warf zum Schutz vor Blitzschlag beim Gewitter Kräuter aus den Buschen ins offene Feuer.

 

Rund 1.700 der gut 2.000 bayerischen Gemeinden begehen diesen katholischen Feiertag „Mariä Himmelfahrt“. In Franken, Schwaben und der Oberpfalz gibt es keine einheitliche Regelung. Manche müssen dort arbeiten, anderswo bleiben die Geschäfte geschlossen. So erlebte Bayern auch heuer wieder diesen geteilten Feiertag.

 

-hjl-

 

Foto: h.j.lodermeier

Bitte teilen