Home Allgemein Kommentar: wie “grob” zu “gehoben” wird…

Kommentar: wie “grob” zu “gehoben” wird…

Kurz und knapp:

  1. Die Behauptung von Uli Karg unter dem Foto der Martinsschule in der LZ vom 3.3.18 “Die Martinsschule steht seit Jahren leer.” ist nachweisbar unrichtig. Meines Wissens stand sie seit der beendeten Schließung als Schule für zahlreiche Nutzungen zur Verfügung. Darunter auch für die Berufsschule.
  2. Die fernmündliche Aussage “…grobes, nicht tragfähiges Konzept ein…” wurde in “…gehobenes, nicht …” geändert.
  3. Die Unterstellung gegenüber Freie Wähler und CSU das Konzept “Kreativquartier” abzulehnen um das Gebäude einem bekannten Landshuter Bauunternehmen zu kommen zu lassen ist grenzwertig, weil sie unlautere Beweggründe unterstellt. Auf dieser Basis ließe sich ebenfalls über den Beweggrund um den Einsatz für das Kreativquartier spekulieren…
  4. Was ist daran falsch vor der Entscheidung über einen Verkauf einer Immobilie über den Eigenbedarf nachzudenken?

Rudolf Schnur

 

 

Bitte teilen