Home Allgemein Kommentar: Stadtmarketing der LM – Provokation und Behauptungen

Kommentar: Stadtmarketing der LM – Provokation und Behauptungen

Die Landshuter Mitte beschäftigt sich neuerdings mit dem Thema Stadtmarketing und legte laut LZ eine „Marketingstrategie für Landshut“ vor. Die Ausgangsbasis beschrieb Tilman von Kuepach mit „Wir haben nichts“.
Diese Aussage ist als Meinung zulässig. Inwieweit dies tatsächlich den Verhältnissen entspricht wird in Kürze diskutiert werden.
Die Behauptung „Isar fließt als Kloake durch die Stadt“ ist nicht nur provokativ, sondern schädigt, weil unzutreffend, das Ansehen der Stadt an sich. Der aufgeklärte Leser stellt sich zurecht die Frage, wieso ausgerechnet ein Stadtratsmitglied, der in den entsprechenden Gremien vertreten ist (z.B. Umweltsenat) diese Behauptung aufstellt ohne dies bisher nur ansatzweise zu thematisieren. In der Bürgerschaft wurde der Begriff „Nestbeschmutzung“ mehrfach zitiert.
Ein effektiver Ansatz für ein besseres und innovatives Stadtmarketing sähe anders aus.

Kloake (v. lat. cloaca: Abzugskanal, v. cluere reinigen) steht für:

  • Abflusskanal für Gewässer, vor allem Abwasser, siehe Kanalisation
  • Kloake (Biologie), in der Zoologie den gemeinsamen Körperausgang für Geschlechtsorgane, Harnleiter und Darm
  • Kloake für Sickergruben in Städten während des Mittelalters und in der Frühen Neuzeit im archäologischen Sinn, siehe Sickergrube

    Quelle: Wikipedia

LZ vom 9.6.18

Bitte teilen