Home Allgemein Kinoptikum Open Air im Prantlgarten: Percy Adlon, „Nebenbei hauptsächlich Rösser“

Kinoptikum Open Air im Prantlgarten: Percy Adlon, „Nebenbei hauptsächlich Rösser“

Skulpturenmuseum im Hofberg

Dienstag, 30. Juni 2015, Einlass 20 Uhr, Filmbeginn bei Einbruch der Dunkelheit
Auch dieses Jahr verwandelt sich der Prantlgarten wieder in einen Kinosaal. Vom 30. Juni bis 4. Juli 2015 findet das Kinoptikum Open Air auf der Grünfläche vor dem Skulpturenmuseum im Hofberg statt.

Flankiert von dem „Bouquet“ und dem „Durchstich“ aus der Hand des Bildhauers Fritz Koenig kann hier das Geschehen auf der Leinwand verfolgt werden. Gerade in diesem Ambiente ist es reizvoll, den Film „Nebenbei hauptsächlich Rösser“ über die Leinwand flimmern zu sehen.

Percy Adlons erster Besuch bei Fritz und Maria Koenig im Winter 1979, eine erste tastende Begegnung, die im Laufe der Jahre zu einer Freundschaft wurde, wurde in stimmungsvollen Bildern festgehalten. Darüber hinaus wird ein eindrucksvoller Einblick in das Leben auf dem Ganslberg, einem Mikrokosmos, der von Kunst und Pferden dominiert wird, gegeben.

Es handelt sich um den einzigen von fünf Filmen, den Percy Adlon nicht selbst drehte, sondern der hervorragende Pit Koch, der mit den Filmen „Mozart Aufzeichnungen einer Jugend“, „Der Vormund und sein Dichter – Robert Walser“ bekannt wurde.

Am 30. Juni kann nun ein Blick in die Welt des Künstlers Fritz Koenig geworfen werden. Einlass ist um 20 Uhr. Der Film beginnt mit Einbruch der Dunkelheit.

Als musikalischer Höhepunkt spielt das Trio Tom Bombadil bunte, unterhaltsame und teilweise deftige bayerische und europäische Folklore-Musik.

 




NO COMMENTS

Leave a Reply