Home Allgemein Keine Nachrüstung bei den Stadtbussen!

Keine Nachrüstung bei den Stadtbussen!

Feuerlöschanlagen werden in den bereits vorhandenen 57 Stadtbussen nicht nachgerüstet.

Diesen Beschluss fasste am Freitag der Werksenat mit großer Mehrheit. Auch eine Nachrüstung der 20 Busse, die noch ca. fünf Jahre fahren werden, wurde damit abgelehnt.

Gegen die Nachrüstung stimmten: Willi Hess, Bernd Friedrich, Robert Mader, Robert Gewies, Norbert Hofmann, Dr. Palme, Hans-Peter Summer und der Oberbürgermeister Hans Rampf.

Unterstützung erhielt der Antragsteller Rudolf Schnur ausschließlich von seinem Fraktionskollegen Ludwig Zellner.

Im Plenum war vor ca. einem Monat erfreulicherweise die Neubestellung von vier Bussen mit Löscheinrichtungen mehrheitlich beschlossen worden.

Die Abstimmung über die künftige Vorgehensweise bei der Neubeschaffung von Stadtbussen fiel dagegen mit 8 zu 1 (Norbert Hoffmann) für die künftige Ausstattung mit Löscheinrichtungen bei der Neubeschaffung von Stadtbussen aus.

In der Diskussion um die Nachrüstung der Bestandsbusse führte Robert Gewies die Risikobetrachtung ins Feld. Die Wahrscheinlichkeit sei einfach zu gering und die Leute sind im Brandfall schnell ausgestiegen.

Stadtrat Hoffmann: “Vor dem Hintergrund statistischer Wahrscheinlichkeiten wäre eine Ausrüstung mit einer Löscheinrichtung rausgeschmissenes Geld!” Er räumte ein, von Technik wenig Ahnung zu haben, sieht aber die Kosten in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Der Antrag von Stadtrat Schnur im Wortlaut:

Buslöscheinrichtung Antrag Nr. 22 : 2014




NO COMMENTS

Leave a Reply