Home Allgemein KATHOLISCHE ARBEITER-BEWEGUNG BLICKT ZURÜCK UND SCHAUT NACH VORNE — Thema: Altersarmut —...

KATHOLISCHE ARBEITER-BEWEGUNG BLICKT ZURÜCK UND SCHAUT NACH VORNE — Thema: Altersarmut — Projekt “Offene Bühne”

KAB blickt zurück und schaut nach vorne

 

Taufkirchen – Erding – Landshut: Was die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung im letzten Jahr bewegt hat, wie sie bewegt wurde und welchen Kurs der kirchliche Sozialverband im neuen Jahr einschlägt, darüber informiert und debattiert am kommenden Montag die Kreisrunde. Bereits in der Vorplanung sind zwei Veranstaltungen zum Luther-Jahr, mit denen die KAB den ökumenischen Dialog sucht. Zur Bundestagswahl hat sich der DGB als Kooperationspartner zum Thema „Altersarmut“ angeboten. Mit dem Projekt „Offene Bühne“, das von Andrea Traber und Sebastian Swat organisiert wird, soll die Jugendarbeit neue Impulse erhalten. Trotz massiver Kritik aus den Reihen der SPD wird die KAB sich weiter mit kritischen Themen beschäftigen. Und auch 2017 zeigt die KAB eine Monatsdoku im Kinocafé. Im Januar läuft der Film „WEILOISIRGENDWIAZAMHÄNGD“, der die Veränderungen einer globalisierten Landwirtschaft thematisiert und im Februar geht es in „Zensur“ um sogenannte Fake-News, die von anonym agierenden Gruppen im Internet verbreitet werden und als vertrauenswürdige, seriöse Quellen gelten.

Wer sich näher über die KAB informieren möchte, ist herzlich zur Kreisrunde am Montag, den 9. Januar, eingeladen. Beginn ist um 19 Uhr im Pfarrzentrum Taufkirchen, Paulusweg 4.