Home Allgemein “JUNGE WÄHLER-STADT LANDSHUT” GEHEN AN DEN START

“JUNGE WÄHLER-STADT LANDSHUT” GEHEN AN DEN START

„JUNGE WÄHLER Stadt Landshut“ gehen offiziell an den Start!

„Wir sind für die kommenden Monate mehr als gerüstet und freuen uns auf einen spannenden und fairen Wahlkampf!“

 

„Wir freuen uns und sind mehr als stolz mit einer Liste von 44 so tollen, vielfältigen und engagierten jungen Leuten zur Kommunalwahl 2020 an den Start gehen können!“ so Johanna Schramm, Sprecherin der JUNGEN WÄHLER Stadt Landshut. Gemeinsam feierten Sie am vergangenen Sonntag nicht nur den 1. Advent, sondern hatten auch zu ihrer ersten Aufstellungsversammlung ins Cafe Kreuzer geladen.

 

Sowohl die Liste der 44 Kandidaten als auch die 2 Ersatzkandidaten wurden von 29 Stimmberechtigen einstimmig gewählt.

Gerade für junge Menschen wollen sie eine Plattform sein und damit gleichzeitig eine Brücke zur älteren Generation bilden. Dabei sollen bestehende Strukturen mit neuen Ideen und Perspektiven aufgelockert werden.

„Gerade jetzt, wo die finanzielle Situation der Stadt angespannt ist und viele zukunftsweisende Entscheidungen getroffen werden müssen, ist es wichtig den jungen Landshutern eine Stimme zu geben! Und somit ist es für uns an der Zeit, dass mehr Vertreter der jüngeren Generation im Stadtrat Einzug halten!, erklärte Schramm in ihrer Eröffnungsrede.

Trotz des durchweg positiven Feedbacks war die Kandidatensuche nicht immer einfach. Daher war die Freude um so größer, 44 motivierte Kandidaten und zwei Ersatzkandidaten zu finden, die auch in jungen Jahren keine Scheu haben ihre Meinung in der Öffentlichkeit zu vertreten. Alle Kandidaten hätten den nötigen Respekt vor dem Amt des Stadtrates und ziehen begeistert in den Wahlkampf.

Das Team der JUNGEN WÄHLER ist mit zahlreichen Berufsgruppen vertreten: Neben einem Handwerksgesellen, dem Bäcker- und Metzgermeister, sowie einem Landwirt und einem Studenten, finden sich noch zahlreiche weitere Selbstständige und Angestellte aus verschiedensten Berufen auf der Liste. Viele davon engagieren sich nebenbei auch noch ehrenamtlich z.B. im THW oder im Sportverein.

Nachdem Thomas Schneck als Versammlungsleiter sicher durch die Wahlvorgänge führte, konnte nach nur 45 Minuten der offizielle Teil der Aufstellungsversammlung abgeschlossen werden.

Jetzt gilt es, nach der Einreichung des Wahlvorschlags, die nötigen 340 Unterstützerunterschriften zu sammeln, um zur Kommunalwahl zugelassen zu werden. Hierfür bauen die Jungen Wähler auf die Mithilfe zahlreicher Landshuter. Die Unterstützerunterschriften können ab dem 20. Dezember im Rathaus abgegeben werden – hierzu ist unbedingt der Personalausweis mitzuführen.

 

Bildquelle: J. Schramm

 

Bitte teilen