Home Bürgerbriefe Islamzentrum in Neufahrn / Ndb.

Islamzentrum in Neufahrn / Ndb.

0 2046

Dieser Leserbrief wurde laut Verfasser von der LZ nicht veröffentlicht. Wir wollen keine Zensur ausüben. Strafrechtlich relevante Elemente konnten wir nicht feststellen. Bei kLArtext.LA hat die freie Meinungsäußerung eine Chance:

 

Islamzentrum in Neufahrn I Ndb.

unter kräftiger Mithilfe hirnloser Politiker aller!! Parteien und Mithilfe sonstiger Zeitgenossen,

die wenig oder nichts gelernt haben, erfolgt eine schleichende Islamisierung grösseren Ausmaßes

unserer Heimat.

Seit Jahren ist zu sehen, wie zuerst Großstädte, dann Mittelstädte unterwandert wurden,

offiziell im Sinne Allahs; Moscheen und Versammlungszentren errichtet wurden z.T. mit

finanzieller Unterstützung durch Deutschland. Geld, welches unserem Land und der einheimischen

Bevölkerung in vielen Bereichen fehlt.

Wir haben marode Strassen, Brücken & Schulen, renovierungsbedürftige Krankenhäuser, zu

wenig Altenheime,

die Bezahlung der dort Beschäftigten ist für das was diese Leute leisten “unter aller Sau”, um

es einmal ganz deutlich zu sagen.

Die Islamisierung geht weiter, jetzt besinnt man sich auf die ländlichen Gebiete, wie sonst ist

es möglich in Neufahrn ein islamisches Gemeindezentrum zu errichten? Ich frage mich, wer

hat das ‘Grundstück, das Haus zur Verfügung gestellt und wer hat die notwendigen Genehmigungen

erteilt? Ist hier Geld geflossen, auszuschliessen ist es grundsätzlich nicht.

Unsere Kultur wird schleichend vernichtet und eine uns fremde Kultur wird uns ebenso schleichend

untergejubelt. Alles was einmal gut war wird in Frage gestellt, weil es einigen Wenigen

nicht passt und diese Wenigen glauben sie müssten ihre Meinung den anderen aufzwingen.

Es ist tagtäglich festzustellen, in unserem Land wird mit zweierlei Maß gemessen.

Wenn ich mir das schon an einen Komödienstadel erinnernde Gerichtsverfahren in München

ansehe, wie unterwürfig sich die Verantwortlichen darstellen müssen, wie dilettantisch auf

Druck gehandelt wird, man sich gezwungen der türkischen Meinung hingibt und bei jeder Gelegenheit

das “eigene Nest beschmutzt”, es ist nicht zu fassen!

Hauptübel dieser Zustände sind “die Grünen”. Hier nur 2 Zitate massgeblicher Personen aus

dieser Gruppierung:

1. Cem Özdemir, “Deutsch”-Türke, Bundesvorsitzender “der Grünen”: “in zwanzig Jahren haben

wir eine grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie

sie die Probleme mit der deutschen Minderheit in den Griff bekommt” ( aus dem Tagesspiegel).

2. Joseph Fischer (ebenfalls Grüne): “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger,

disziplinierter und begabter als der Rest Europas sind. Das wird immer wieder zu “Ungleichgewichten”

führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem soviel Geld wie nur möglich

aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal, wofür. Es kann auch radikal

verschwendet werden – Hauptsache die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

Leute passt auf, wir hatten bereits im vergangenen Jahrhundert Zeiten, die so nicht mehr erwünscht

sind. Aber wenn sich nicht bald was ändert, bestimmte Zeitgenossen in unserem

Land sich breit machen, tun was ihnen passt und die Ordnung abhanden kommt, das eigene

Volk keine Existenzmöglichkeit und keine Zukunftsaussichten mehr hat, dann ist es nicht auszuschliessen,

daß es zu einem Volksaufstand kommt.

Mit meinem Leserbrief bin ich sicherlich einigen “sog. Gutmenschen und/oder Grünen” auf die

Zehen getreten; über deren Reaktionen muß ich heute schon lachen, wenn ich mir ausmale,

wie sich diese Zeitgenossen ereifern .

H.M.  Essenbach

Leserbrief0002