Gesundheit & MedizinPolitikSicherheitSoziales

Innehalten und nachdenken

Die weltweite Aktion „Bevor ich sterbe“ ist auch in Deutschland auf große Resonanz gestoßen. Eine Woche lang findet sie nun in Ergolding statt: Sie soll Menschen anregen zum Nachdenken über ihre Vergänglichkeit – und das großartige Geschenk des Lebens.

Aktion „Before I die“ von Mittwoch bis Dienstag am Rathausplatz von Ergolding

Landkreis/Ergolding. Before I die“ („Bevor ich sterbe“) lautet der Name einer Aktion, die die US-amerikanische Künstlerin Candy Chang erstmals im Jahr 2011 in ihrer Heimatstadt New Orleans ins Leben gerufen hat – nach dem Tod eines ihr nahestehenden, geliebten Menschen. Die Seniorenarbeit des Landkreises Landshut greift diese Initiative auf mit einer Aktionswoche vom Mittwoch, 19., bis Dienstag, 25. Januar – in Kooperation mit dem Hospiz- und Palliativ-Versorgungsnetzwerk und der Marktgemeinde Ergolding.

Am Rathausplatz in Ergolding werden an diesen Tagen, jeweils von 8 bis 17 Uhr, Kreide-Tafeln aufgestellt sein, auf der Interessierte den Halbsatz „Bevor ich sterbe, möchte ich“ vervollständigen können – ein jeder, wonach ihm oder ihr der Sinn steht, was einem in den Sinn kommt. Menschen jeden Alters und jeglicher Herkunft sind aufgerufen, in ihrer Muttersprache den Satz zu vollenden, erklärt die angehende Sozialpädagogin Lisa Friedel, die derzeit ihr Praxissemester in der Seniorenarbeit des Landratsamts Landshut absolviert und diese Aktion für die Region Landshut initiiert und organisiert hat.

Während die Ausstellung zu den genannten Zeiten zugänglich ist, stehen nach Möglichkeit eine oder mehrere Ansprech-Personen vor Ort bereit, um mit Interessierten zu diskutieren und sich auszutauschen. Lisa Friedel: „Alle sind herzlich eingeladen zum Besuchen, Nachdenken, Verweilen und um ins Gespräch zu kommen.“ Selbstverständlich sind die Corona-Regeln zu beachten. 

Die Aktion hat bislang in 78 Ländern der Erde stattgefunden, an rund 5000 Orten. „Candy Chang will damit die Menschen anregen, sich mit ihrer eigenen Vergänglichkeit auseinanderzusetzen“, erklärt Lisa Friedel – „oder wichtiger noch: damit, was ihnen im Leben wichtig ist, was sie machen oder erreichen wollen.“ Die Aktion soll im Oktober 2022 zum Welt-Hospiztag auch in anderen Gemeinden des Landkreises Landshut stattfinden. Für Vereine, Gemeinden oder Organisationen, die sich für die Aktion interessieren, steht Kunibert Herzing vom Hospizverein Landshut als Ansprechpartner zur Verfügung. Er ist telefonisch erreichbar unter 0871/66635 oder per E-Mail unter info@hospizverein-landshut.de. Informationen zu der Aktion von Candy Chang bietet insbesondere auch die Internet-Seite https://beforeidieproject.com/.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie Consent mit Real Cookie Banner