Home Allgemein INGENIEURBÜRO FERSTL UNTERSTÜTZT OB-DIREKTHILFE

INGENIEURBÜRO FERSTL UNTERSTÜTZT OB-DIREKTHILFE

Ingenieurbüro Ferstl unterstützt OB-Direkthilfe

 

Eine große Freude hat der Geschäftsführer des Ingenieurbüros Ferstl, Georg Lackermeier (links), am Mittwoch Oberbürgermeister Alexander Putz bereitet. Mit einer überaus großzügigen Spende in Höhe von 2000 Euro unterstützt das renommierte Ingenieurbüro für Tiefbau mit Sitz am Alten Viehmarkt 5 die OB-Direkthilfe „Landshuter für Landshuter“.

Das Unternehmen, das sich seit Jahren vielseitig in der Region engagiert, hat sich Lackermeier zufolge auch heuer dazu entschlossen, auf Weihnachtsgeschenke für Kunden zu verzichten, um stattdessen für wohltätige Zwecke vor Ort zu spenden. Neben der OB-Direkthilfe hat das Ingenieurbüro auch den „Sucht- und Jugendhilfe“-Verein mit einer weiteren Spende in Höhe von 1000 Euro bedacht. Für dieses vorbildliche soziale Engagement sprach Putz dem heimatverbundenen Unternehmen, das bereits seit über 30 Jahren in Landshut verwurzelt ist, seine große Wertschätzung aus. „Ich danke Ihnen sehr für diese so hilfreiche finanzielle Unterstützung“, betonte der Oberbürgermeister und bekräftigte, wie wertvoll die Spende angesichts der Hilfegesuche, die ihn fast täglich erreichen, sei. Ob für Zuschüsse für einen Rollstuhl oder einen behindertengerechten Umbau – die Schicksale seien vielfältig. Deshalb, so Putz, sei jeder Euro wichtig.

Nach sorgfältiger Prüfung der Angaben und Bedürftigkeit werde versucht, möglichst schnell und unbürokratisch zu helfen. Dass bislang so vielen unverschuldet in Not geratenen Landshutern geholfen werden konnte, sei ausschließlich den vielen Bürgern, Vereinen, Einrichtungen und Unternehmen zu verdanken, die die Aktion Jahr für Jahr mit ihrer großherzigen Spendenbereitschaft unterstützen. Hierfür zollte OB Putz dem Ingenieurbüro Ferstl sowie allen weiteren Spendern seine große Anerkennung. Wer sich selbst mit einer Spende beteiligen möchte, der kann dies unter IBAN: DE42 7435 0000 0000 0011 12, BIC: BYLADEM1LAH (Sparkasse Landshut) tun. Den Verwendungszweck „OB-Direkthilfe“ bitte nicht vergessen. Die gesammelten Spenden kommen – nach entsprechender Prüfung – ausschließlich bedürftigen Landshuter Familien oder Bürgern zu.

 

Foto: Stadt Landshut