Home Allgemein Infoveranstaltung am Flugplatz verlief erfreulich einvernehmlich

Infoveranstaltung am Flugplatz verlief erfreulich einvernehmlich

Die Informationsveranstaltung mit Diskussionsrunde am Verkehrslandeplatz Landshut-Ellermühle verlief erfreulich sachlich und im Ton  partnerschaftlich. Beide Seiten hatten ausführlich Gelegenheit ihre Standpunkte und darzulegen. Die Bürgerinitiative gegen den Fluglärm, die in der Vergangenheit bereits zwei Bürgerbegehren durchgeführt hatte, zeigte die Probleme sachlich und nachvollziehbar auf und erhofft sich zu Recht Gegenmaßnahmen seitens des neuen Betreibers des Flugplatzes, der „Landen in Landshut GmbH“.
Das gegenwärtige Hauptproblem sei das Verlassen der Platzrunde hin zu bebauten und bewohnten Bereichen. Hier muss einfach mit verschiedenen Mitteln – evtl. auch mit Markierungen am Boden –  aktiv dagegen vorgegangen werden.

OB Putz, der Leiter des Luftamtes Süd, Herr Ulrich Ehinger, der Geschäftsführer der Landen in Landshut GmbH Herr Christian Kramer und der 2. Vorstand des Luftsportvereins Landshut, Rainer Berndt sassen auf dem Podium. Der Leiter der Stadtwerke Landshut, Achim Bardelle war ebenso unter den Zuhörern zu sehen, wie die drei Stadträte Bernd Friedrich, Robert Gewies und Rudolf Schnur.
Jörn Rambach vom Luftsportverein Landshut moderierte die Diskussion.
Im Anschluss an die Veranstaltung konnten interessierte eine Platzrunde mit Flugzeug oder Hubschrauber mitfliegen und selbst die Navigation mit Hilfe der Pilotenkarte durchführen.

Bitte teilen