Home Bürgerbriefe Im Zeichen der Sonnenblume

Im Zeichen der Sonnenblume

0 2420

Welche Gesellschaft auf dieser Erde würde sich wohl darüber wundern, dass es eine Partei gibt, die politische Zustimmung dafür erhält, dass sie Verdienst und Einkommen an den Pranger stellt? Wer würde denn eine Partei ablehnen, die Infrastrukturprojekte blockiert und das Fahrrad zur höchsten Mobilitätsstufe erklärt? Wer würde denn schon dagegen sein, dass die aus der Sicht einiger Menschen falsche Meinung weder ausgesprochen noch geschrieben werden darf. Welche Gesellschaft würde sich dagegen wehren, von Ideologen umerzogen zu werden? Wer würde sich denn aufregen, wenn der Erfolg der eigenen Gemeinschaft verneint und schlecht geredet wird? Das müsste eine Bevölkerung sein, die hart für das tägliche Überleben arbeiten muss und die zur Überwindung einer Distanz von 50 Kilometer einen ganzen Tag braucht. Es müsste eine Bevölkerung sein, für welche eine freie Meinungsäußerung nicht selbstverständlich ist und die über Generationen hinweg erleiden musste, was kulturelle Umerziehung bedeutet. Es müsste eine Bevölkerung sein, die für kleinste Verbesserungen ihres Lebensstandards hart kämpfen muss. Gott sei Dank kennen wir solche Sorgen in Deutschland nicht. Wir können uns um die wahren Probleme einer hoch zivilisierten, freiheitlichen Demokratie kümmern und dabei das ökologische Bessermenschenwertesystem erfinden. Im Zeichen der Sonnenblume scheint alles wählbar.

Hinweis:

Alle Grafiken sind vom Bürgerbriefschreiben selbst erstellt und die Weiterverbreitung ist ausdrücklich erwünscht.

Wenn jemand Plakate drucken will soll er sich an post@klartext.LA wenden, dann erstellt der Verfasser passende Druckvorlagen.