Home Allgemein HOCHSCHULE LANDSHUT VERGIBT PREIS DER LEHRE

HOCHSCHULE LANDSHUT VERGIBT PREIS DER LEHRE

Bildtext: Prof. Dr. Tippmann-Krayer (Mitte), Vizepräsidentin Lehre und Qualität, ehrte Prof. Dr. Dorfner (links) und Prof. Dr. Tuczek (rechts) für ihre innovativen Lehrkonzepte.

 

Hochschule Landshut vergibt Preis der Lehre

Prof. Dr. Matthias Dorfner und Prof. Dr. Hubertus Tuczek werden für ihre Lehrkonzepte ausgezeichnet.

 

Es ist inzwischen Tradition, dass die Hochschule Landshut den Preis der Lehre vergibt, dieses Jahr im Rahmen der Akademischen Abschlussfeier. Die Verleihung am Samstag, 16. November, übernahm Prof. Dr. Petra Tippmann-Krayer, Vizepräsidentin Lehre und Qualität. Nominiert waren: Prof. Dr. Uta Benner mit ihrem Konzept „Konsequentes Coaching mit vielfältigen Methoden”, Prof. Dr. Matthias Dorfner mit „Systemdenken und Komplexitätsbeherrschung projektbasiert lernen”, Prof. Dr. Michael Gumbsheimer mit „Konsequentes Fordern und Fördern”, Prof. Dr. Christian Koletzko mit „Lachen und konsequentes Feedback erwünscht”, Prof. Dr. Bettina Kühbeck mit „Recht anschaulich – Recht in der Sozialen Arbeit sehr anschaulich dargestellt” sowie Prof. Dr. Hubertus Tuczek mit „Eco-System Landshut Leadership – Führungskompetenzen live erfahren”.

Hoher Einsatz für die Lehre gewürdigt

Am meisten überzeugt haben die Jury, in der auch 3 Studierende saßen, Prof. Dorfner aus der Fakultät Informatik und Prof. Tuczek aus der Fakultät Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen. „Sie vermittelnIhren Studierenden Kompetenzen im Projektmanagement,

in der modellbasierten Systemgestaltung und in der Unternehmensführung”, lobte Tippmann-Krayer Dorfner in ihrer Laudatio. „Sie nutzen verschiedene Lehrformen wie Fallstudien, Planspiele, Flipped-Classroom oder Gruppen-Puzzle und ermöglichen Ihren Absolventinnen und Absolventen unter anderem die Zertifizierung durch die Gesellschaft für Systems Engineering e.V.”

Auch Tuczek dankte Tippmann-Krayer in ihrer Ansprache für sein herausragendes Engagement für exzellente Lehre. „Sie haben sich als Konzept überlegt, Studierende mit Führungsaufgaben vertraut zu machen”, erklärte Tippmann-Krayer, „indem sie erst eine Studienarbeit anfertigen, diese als Buchkapitel in der Buchreihe Landshut Leadership veröffentlichen und fachlich darauf aufbauend das Landshuter Leadership Forum planen sowie die Vorträge externer Fachexperten, Workshops und Diskussionen moderieren.” Teil des Lehrkonzepts von Tuczek ist außerdem ein Wochenend-Bergseminar inklusive Klettererfahrungen in der Steilwand.

 

Foto: Tatjana Balzer-Riesen