Home Allgemein Hochschule Landshut informiert Studieninteressierte über digitale Formate wie Webinare oder WhatsApp-Chats

Hochschule Landshut informiert Studieninteressierte über digitale Formate wie Webinare oder WhatsApp-Chats

PRESSEINFORMATION Landshut, 18. Mai 2020
 

Umfangreiches Info-Angebot auch in Corona-Zeiten
Seit rund vier Wochen läuft an der Hochschule Landshut die Bewerbungsphase. Auch hier sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich spürbar. Eine persönliche Beratung vor Ort kann derzeit nicht stattfinden, auch Studieninfoabende und der Studieninformationstag mussten in ihrer ursprünglichen Form abgesagt werden.

Die zentralen Einrichtungen der Hochschule, unter anderem die Studienberatung und das Studierenden-Service-Zentrum, haben sich aber schnell an die neue Situation angepasst und bereits im März alternative Konzepte zur Beratung und Unterstützung von Studieninteressierten entwickelt. Welche das sind und warum sie von den Bewerberinnen und Bewerbern sehr gut angenommen werden, davon berichten Simon Kraus und Hanna Pauls.

Webinar eine große Entscheidungshilfe

Kraus studiert ab dem Wintersemester 20/21 dual Elektro- und Informationstechnik an der Hochschule Landshut. „Die Hochschule wurde mir von vielen Studierenden wärmstens empfohlen“, erklärt Kraus. „Als ich gelesen habe, dass die Firma Jungheinrich den Studiengang dual anbietet, bewarb ich mich sofort und bekam anschließend die Zusage.“ Auch in Zeiten von Corona fühlt sich Kraus von der Hochschule sehr gut beraten, vor allem aufgrund des breiten Online-Informationsangebots. „Über Webinare, in denen die Studieninhalte vorgestellt werden, sowie die digitalen Erfahrungsberichte konnte ich mir ein wirklich gutes Bild von meinem Studium machen“, betont Kraus.

Seinem Studienbeginn fiebert der BOS-Absolvent, der zuvor eine Ausbildung zum Mechatroniker absolviert hat, schon entgegen. „Die Kombination von praktischer Arbeit im Betrieb und Theorievermittlung an der Hochschule wird zwar sicherlich eine Herausforderung. Das Studium qualifiziert mich aber für künftige Aufgaben im Arbeitsleben hervorragend weiter.“

Auch Hanna Pauls stand vor der Herausforderung, sich in Corona-Zeiten ausführlich über ein Studium an der Hochschule Landshut zu informieren. Ihre Wahl fiel letztendlich auf den Studiengang Internationale Betriebswirtschaft. „Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und liebe Sprachen“, erklärt Pauls. Großen Einfluss auf ihre Entscheidung hatte dabei nicht nur die internationale Ausrichtung der Hochschule mit ihren über 60 Partnerhochschulen. „Für meine Studienentscheidung waren die vielen digitalen Betreuungs- und Informationsmöglichkeiten an der Hochschule Landshut, gerade in der jetzigen Zeit, wirklich sehr hilfreich“, betont Pauls. Zu den Angeboten zählt neben Webinaren und digitalen Infoabenden auch eine WhatsApp-Beratung.

Ihrem Studium und dem neuen Alltag fiebert Pauls bereits entgegen: „Auch, wenn es am Anfang sicher eine Herausforderung wird, sich zurechtzufinden und meine Vorliebe für weitere Fremdsprachen und alle Hochschulaktivitäten untern einen Hut zu bringen.“

Informationen zu den digitalen Beratungsangeboten der Hochschule Landshut gibt es unter www.studieren-in-landshut.de.

Foto: Simon Kraus/Hanna Pauls