Home Allgemein Hartz IV: Zum zehnten Geburtstag

Hartz IV: Zum zehnten Geburtstag

Hartz IV, in diesen Tagen „feierst“ Du Deinen zehnten Geburtstag. Gezeugt wurdest Du in einem Akt brutaler Vergewaltigung. Deine Mutter, die einst stolze Volkspartei SPD, hat sich bis heute nicht von Deiner Geburt erholt und führt, gezeichnet von Symptomen einer posttraumatischen Belastungsstörung und postnatalen Depressionen, ein kümmerliches Dasein. Auch Du selbst bist kein gesundes Pflänzchen, sondern erinnerst eher an ein fies wucherndes Unkraut. Seit dem Tag Deiner Geburt benimmst Du Dich wie ein psychopatischer, ständig fordernder, aber nichts zurückgebender Tyrann. Du hältst –trotz Deiner erschreckenden Inkompetenz- die Menschen unter einer Knute aus Willkür, Schikane, Entwürdigung und Angst. Du zwingst Deine Opfer in sinnlose Maßnahmen, kaum bzw. gar nicht bezahlte Praktika und in schlecht bezahlte Drecksjobs, indem Du sie mit Sanktionen bis hin zum völligen finanziellen Ruin bedrohst. Nicht umsonst hassen Dich viele Menschen. Möge Dir kein allzu langes Leben beschieden sein. Scher Dich dorthin, wo Du hingehörst, auf den Müllhaufen der Geschichte. Man wird Dich nicht vermissen.

K.A.

 




NO COMMENTS

Leave a Reply