Home Allgemein “HÄUSERERZÄHLEN” IN NIKOLA — Zum sechsten Mal Theater-Führungen in privaten Häusern

“HÄUSERERZÄHLEN” IN NIKOLA — Zum sechsten Mal Theater-Führungen in privaten Häusern

Häusererzählen in Nikola

Zum sechsten Mal Theater-Führungen in privaten Häusern

Die Kissenberth-Villa an der Seligenthaler Straße hat vor drei Jahren schon eine besondere Kulisse für die Theater-Führungen „Häusererzählen” geboten. In diesem Jahr geht es in die Nachbarvilla, die Privatleute für die besondere Führung am Freitag, 28., und Samstag, 29. Juli. im Stadtteil Nikola öffnen. Von hier aus geht es fußläufig einmal in die Johannisstraße, zum anderen zum Bismarckplatz. Treffpunkt ist in diesem Jahr jeweils um 18 Uhr das „Extrafrüh” an der Seligenthaler Straße 22 im ersten Stock. Seit sechs Jahren sucht Quartiersmanagerin Ele Schöfthaler einmal im Jahr drei historische Stätten im Viertel aus, deren Geschichte für Zuschauer in kleinen Theateraufführungen lebendig wird. In jedem Jahr sind das andere Häuser und neue Geschichten. In diesem Jahr geht es einmal nur knapp 80 Jahre zurück in die Geschichte des aufstrebenden Viertels, bei der zweiten Theaterstation gehen Laien-Schauspieler und Zuschauer zurück in das Jahr 1904. Mehr als 300 Jahre zurück liegt die Geschichte des unglücklichen Bürgermeistersohnes am Bismarckplatz. Es sind insgesamt nicht mehr als 20 Gehminuten für die drei Stationen einzuplanen.

Damit auch alle Theatergäste einen guten Platz in den Privathäusern finden können, ist eine Voranmeldung für einen der beiden Aufführungstermine nötig: am sichersten per E-Mail unter schoefthaler.ele@t-online.de. Man bekommt dann dafür auch gleich die Bestätigung für den persönlichen Wunschtermin (Freitag oder Samstag). Anmeldungen sind auch persönlich möglich, immer montags von 8 bis 13 und 15 bis 18 Uhr und donnerstags zwischen 10 und 18 Uhr im Quartiersbüro an der Seligenthaler Straße 26, Telefon 96549100. Der Unkostenbeitrag für die Veranstaltung beträgt 5 Euro.

Foto: Stadt Landshut (Abdruck mit Quellenangabe honorarfrei)

Bildunterschrift:

Die Seligenthaler Straße, die um die vorhergehende Jahrhundertwende als Villenstraße angelegt wurde, steht in diesem Jahr wieder im Mittelpunkt der Theaterführung „Häusererzählen” in Nikola.