Home Allgemein Grünen-Kampagne für die Bundestagswahl

Grünen-Kampagne für die Bundestagswahl

0 2113
SPIEGEL ONLINE

03. Juli 2013, 16:19 Uhr

Grünen-Kampagne

Fischaugenoptik gegen die Kanzlerin

Weg mit dem alten Logo, leicht verzerrte Gesichter, einfache Slogans: So wollen die Grünen im Wahlkampf gegen Angela Merkel punkten. Der aus ihrer Sicht beliebigen Politik der Kanzlerin will man Inhalte entgegensetzen.

Berlin – Hauptsache, es wird diskutiert. So könnte man den Kampagnen-Ansatz der Grünen beschreiben, mit dem sie in den Wochen bis zum 22. September Wahlkampf machen wollen. “Wir können Menschen respektieren, die eine andere Meinung haben”, sagte Spitzenkandidat Jürgen Trittin bei der Vorstellung der Kampagne in einem Kreuzberger Loft, “aber wir wollen verhindern, dass sie gar keine Meinung haben.”

Der Vorwurf von Trittin und seiner Ko-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt: CDU-Kanzlerin Angela Merkel lulle mit ihrem Politikstil die Deutschen ein. Dagegen setzen die Grünen auf einfache Botschaften – und sanft verzerrte Gesichter. Auf jedem der neun Themenplakate sind Menschen zu sehen, die mit einer leichten Fischaugenoptik fotografiert wurden. Sie blicken den Betrachter intensiv an.

“Mensch vor Bank” steht unter anderem dabei, oder “Für faire Miete statt Rendite”. Über ein forsches Mädchen ist der Spruch gedruckt: “Ich sag: Hello Kita.” Auch ein bisschen Jugendsprache hat die zuständige Werbeagentur Zum Goldenen Hirschen eingebaut: “Meine Mudda wird Chef” ist über dem Bild eines Kindes zu lesen.

Zwei Spitzenkandidaten-Plakate

Außerdem gibt es zwei Plakate mit den Spitzenkandidaten: Trittin mit dem Slogan “Wir bringen neue Energie”, Göring-Eckardt mit der Forderung “Für Mut gegen Armut”. Auch die bereits laufende Plakatserie, die sich in ironisch-aggressiven Stil mit der Koalition beschäftigt, wird es weiterhin zu sehen geben.

Und: Zur besseren Erkennbarkeit hat man in der neuen Serie auf das bisherige Grünen-Logo verzichtet. “Und Du?”, heißt es auf allen Plakaten in weißer Schrift in einem grünen Kreis, vom Logo ist nur der angedeutete Blütenblätterkreis einer Sonnenblume übriggeblieben.

Die Grünen geben für den Bundestagswahlkampf 2013 rund 5,5 Millionen Euro aus. Auf die Frage, wie die Grünen auf die in Umfragen derzeit eher schwache Perspektive für den erwünschten Erfolg vonSPD und Grünen reagierten, sagte Trittin: “Wir stehen für starke Grüne.” Die Grünen kommen in aktuellen Umfragen auf 13 bis 14 Prozent, die SPD auf 22 bis 26 Prozent.

flo/dpa




NO COMMENTS

Leave a Reply