Home Allgemein “Grüne” Schwarze neu gewählt

“Grüne” Schwarze neu gewählt

0 2425

Die Möglichkeiten der Energiewende konsequent umsetzen! Dies forderten erneut die Mitglieder des AKU ein.

Bei der Jahreshauptversammlung des Arbeitskreises Umweltsicherung und Landesentwicklung in der CSU Landshut-Stadt wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder einstimmig bestätigt und Herr Bernd Hanseder und Herr Reinhold Dietz neu hin zu gewählt.
Der Mitgliederversammlung im “Flieger-Pfandl” war am vergangenen Samstag eine Besichtigung der Fotovoltaik (PV) -Anlage am und um das Speedway-Stadion vorausgegangen. Diese Maßnahme, der ein Anträgen aus der CSU-Stadtratsfraktion aus dem Jahre 2010 entsprang, ist für alle Beteiligten ein Vorteil. Der Veranstalter kann seinen Zuschauern eine witterungsgeschützte Tribüne bieten, die Stadt erhält Pachteinnahmen, Kapital wurde vor Ort investiert und nicht zuletzt wird regenerativer Strom erzeugt.
Die Mitglieder des Arbeitskreises waren sich einig, dass es bei der Nutzung der Fotovoltaik sinnvoll und vorrangig sein sollte Flächen, die bereits versiegelt sind, in Anspruch zu nehmen.
Allerdings und das ist die große Herausforderung bei der Fotovoltaik, sollte der Strom entweder vor Ort genutzt oder gespeichert werden können.
Das Vergüten von in das allgemeine Stromnetz eingespeistem PV-Strom zu Spitzenzeiten führt einerseits zu Problemen im Stromnetz und erfordert einen weiteren Netzausbau und zum anderen werden kurzfristig Stromüberschüsse erzeugt.
Diese können derzeit nicht genutzt werden und werden entweder ins Ausland “verschenkt” oder vernichtet.
Stromspeicher, wie das geplante Pumpspeicherkraftwerk in Riedl an der Donau, nahe Passau, sind die direkte Folge der wechselhaften Stromeinspeisung durch Fotovoltaik: “Wer Fotovoltaikstrom einspeist wird Pumpspeicherkraftwerke ernten!”.
Im Rahmen des Rechenschaftsberichtes, der vom bisherigen und weiteren Kreisvorsitzenden gegeben wurde, wurden zahlreiche Veranstaltungen, Initiativen und Konzepte dargestellt. Unter anderem auch die Forderung nach einem Energiebeauftragten für Bayern, der kurzfristig umgesetzt werden könnte und nach der Erfahrung mit anderen Beauftragten auch wirkungsvoller und zeitnaher arbeiten kann, als ein eigenes Energieministerium. Vor allem sei bei dieser Funktion die Wahl der Persönlichkeit sehr wichtig, da dies die größte Erfolgsvoraussetzung darstellt.

Nachdem sich Rudolf Schnur beim bisherigen Schatzmeister Franz Nothhaft für seine jahrelange, sehr gewissenhafte und zuverlässige Tätigkeit bedankte, wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet.

Die Wahlleitung hatte Dr. Stefan Kluge übernommen, der selbst als Beisitzer erstmals in den Vorstand gewählt wurde.
Neu als Beisitzer wurde auch Bernd Hanseder gewählt. Robert Jugan-Elias übernahm die Nachfolge des bisherigen Schatzmeisters Franz Nothhaft. Die Riege der Stellvertreter besteht aus Stadtrat Ludwig Zellner, Johann Hartl (beide wie bisher) und Reinhold Dietz.
Die Funktion des Schriftführers wurde erneut in die bewährten Hände von Stefan Zimmermann gelegt.

Bei der anschließenden Vorschau ging es insbesondere um die Themenbereiche Westtangente und um die Stadtgrenzen überschreitende Projekte wie Biogasnutzung, Behördenfunk und die industrielle Massentierhaltung. Bei letzterem Thema richteten die Mitglieder die Bitte an den Partnerverband aus dem Landkreis, sich mit den negativen Auswirkungen auf die Natur zu beschäftigten.

Bildunterschriften (von links nach rechts):

Johann Hartl, Stadtrat Ludwig Zellner (beide stellv. Kreisvorsitzenden AKU), Christian Bäuml (Ehrenvorsitzender des ACL e.V.), Bernd Hanseder (Beisitzer), Stadtrat Rudolf Schnur (Kreisvorsitzender), Stefan Zimmermann (Schriftführer) und Reinhold Dietz (stellv. Kreisvorsitzender).

vordere Reihe von links: Robert Jugan-Elias (Schatzmeister), Franz Nothhaft (Beisitzer), Stadtrat Ludwig Zellner, Dr. Stefan Kluge (Beisitzer),
hintere Reihe von links: Stadtrat Rudolf Schur (Kreisvorsitzender), Bernd Hanseder (Beisitzer), Reinhold Dietz (Stellv. Kreisvorsitzender), Johann Hartl (Stellv. Kreisvorsitzender), Stefan Zimmermann (Schriftführer)